16. Okt 2009   Recht

e|n|w|c vergrößert in Bratislava und bleibt in CEE auf Wachstumskurs

Georg Walderdorff ©enwc

Bratislava. Die international agierenden e|n|w|c Rechtsanwälte vergrößern ihre Räumlichkeiten in Bratislava. Die heimische Rechtsanwaltssozietät konnte auch in Zeiten der Krise in CEE das Geschäftsergebnis steigern.

Der slowakische Standort verzeichnete im letzten Jahr ein Umsatzplus von rund 25 %, jetzt wird in eine um 30 % größere Räumlichkeit im Diplomatenviertel unterhalb der Burg übersiedelt. „Wir haben in Bratislava im Jahr 2004 mit einem kleinen Team begonnen. Mittlerweile hat sich die Belegschaft vervierfacht. Für unser derzeitiges Büro sind wir einfach zu groß geworden“, freut sich der für die Standorte verantwortliche Partner Georg Walderdorff.

Weiter Wachstum in CEE

e|n|w|c Rechtsanwälte war auch die erste österreichische Kanzlei, die einen eigenen Standort in Polen eröffnete. Dort hat sich die Belegschaft inzwischen verdreifacht.

„Wir beobachten durchaus Bewegung in den Märkten und freuen uns, dass wir mit unserer Strategie, in CEE mit eigenen Büros vertreten zu sein, bereits früh die Basis für Nachhaltigkeit geschaffen haben. Gerade jetzt ist das vielleicht ein großer Vorteil,“ meint Managing Partner Raimund Cancola.

Link: e|n|w|c

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?