27. Okt 2009   Personalia Recht

Neu bei Dorda Brugger Jordis: Veit Öhlberger mit ausgiebig China-Erfahrung

Veit Öhlberger ©Dorda Brugger Jordis

Wien. Mit Veit Öhlberger (31) verstärkt ab sofort ein Experte für Schiedsverfahren und Vertrags- und Gesellschaftsrecht das Anwälte-Team von Dorda Brugger Jordis. Öhlberger ist auch ein ausgewiesener China-Kenner.  2008 war er in Peking bei der China International Economic and Trade Arbitration Commission (CIETAC) mit der Administration grenzüberschreitender Schiedsfälle betraut.

Weitere wertvolle Kenntnisse des chinesischen Wirtschafts- und Schiedsrechts erwarb sich Öhlberger in der Peking-Niederlassung der international renommierten Wirtschaftsanwaltskanzlei Beiten Burkhardt.

Schon während seines Studiums sammelte Öhlberger Berufserfahrung bei DORDA BRUGGER JORDIS, wo er dann ab Jänner 2005 als Rechtsanwaltsanwärter arbeitete.

Veit Öhlberger studierte an der Universität Wien (Mag iur 2002, Dr iur 2004) und erwarb seinen Master an der University of Oxford (M.Jur. 2004). Weitere Studienaufenthalte führten ihn nach Peking, London und Sheffield.

Er ist Autor zahlreicher Fachpublikationen, vor allem im Bereich Schiedsrecht, und Mitglied der Young Austrian Arbitration Practitioners, der DIS40 und der Österreichisch-Chinesischen Juristischen Gesellschaft. Veit Öhlberger ist seit Oktober 2009 als Rechtsanwalt in Österreich zugelassen.

Link: DORDA BRUGGER JORDIS

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?