Recht

Wolf Theiss erreicht Spitzenplatzierung bei MergerMarkets M&A Round Up

Horst Ebhardt ©Wolf Theiss

London/Wien. Die Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss hat beim MergerMarkets „M&A Round Up“ den ersten Platz in der Rangliste für Rechtsberater im Bereich „M&A: Volume“ (Österreich) und den zweiten Platz in der Rangliste für Rechtsberater im Bereich „M&A: Value“ in Österreich errungen.

Im Financial Times „Innovative Lawyers 2009“ Bericht wird die österreichische Anwaltskanzlei weiters auf Platz 43 der 50 führenden Sozietäten in der Kategorie „Top FT Law 50“ angeführt, und erreichte Platz 14 in der Kategorie „Continental European Firms“.

An das von Bettina Knötzl geleitete Wolf Theiss Dispute Resolution-Team wurde außerdem die Sonderauszeichnung „Empfohlen“ in der Kategorie „Fraud“ vergeben. Wolf Theiss ist die einzige in Wien ansässige Rechtsanwaltssozietät, die eine „Top 50“-Platzierung in Europa erzielt hat, so die Kanzlei.

Freude über gute Bewertung

„Wir sind natürlich auf unsere Ranglistenplatzierung bei MergerMarket und in der Financial Times sehr stolz. Das Streben nach Innovation in der Art und Weise wie wir unsere Klienten in Zentral- und Osteuropa dabei unterstützen, Lösungen zu erarbeiten ist ein zentraler Bereich unseres Beratungsschwerpunkts“, betont Horst Ebhardt, Managing Partner von Wolf Theiss.

Der Spitzenplatz in einem der führenden M&A Berater Rankings sei gerade „in einer Zeit in der weniger Transaktionen stattfinden eine besondere Auszeichnung“, so Ebhardt.

Link: Wolf Theiss

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?