17. Nov 2009   Recht

Neues Handbuch für grenzüberschreitende Merger in Zentral- und Südosteuropa

©Wolf Theiss

Prag/Budapest/Wien. Clemens Philipp Schindler und Harald Stingl von der Kanzlei Wolf Theiss haben ein englischsprachiges Buch über die komplexen Aspekte von grenzüberschreitenden Verschmelzungen verfasst. Es handelt sich laut Angaben der Kanzlei um die erste Publikation für Zentral- und Südosteuropa, die sich mit diesem zunehmend bedeutender werdenden Thema auseinandersetzt.

Schindler und Stingl hatten im Rahmen eines Mandats festgestellt, dass Verschmelzungen über die Grenze, die mehrere Rechtsordnungen betreffen, noch komplexere Fragestellungen aufwerfen und hohen Abstimmungsbedarf mit sich bringen. Dieser konkrete Anlassfall führte letztendlich zu der Idee, eine Publikation zu verfassen, die sich mit genau jenen Fragestellungen in Bezug auf den Zentral- und Südosteuropäischen Raum auseinandersetzt.

Breites Themenspektrum

Das Buch wurde von LexisNexis und Wolf Theiss herausgegeben und beinhaltet Kapitel über all jene Länder, in denen die Kanzlei tätig ist: Albanien, Bosnien & Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Österreich, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ukraine und Ungarn. Das Buch behandelt die Richtlinie 2005/56/EG über grenzüberschreitende Verschmelzungen von Kapitalgesellschaften in der Europäischen Union.

Für jene Länder, die noch nicht Mitglieder in der EU sind, wurden Strukturierungsalternativen dargestellt. Weitere Kapitel beinhalten die Kernthemen Arbeits- und Steuerrecht in Bezug auf grenzüberschreitende Unternehmensfusionen.

Clemens Philipp Schindler, seit 2008 Partner bei Wolf Theiss, ist Mitglied der Praxisgruppen Tax und Corporate/M & A. Harald Stingl, ebenfalls ein Partner in der Praxisgruppe Corporate/M&A, ist seit 1999 bei Wolf Theiss. Beide zeichneten bereits für zahlreiche Publikationen verantwortlich und halten regelmäßig Vorträge bei Konferenzen und Seminaren.

Link: Wolf Theiss

Link: LexisNexis

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?