25. Nov 2009   Recht

Dorda Brugger Jordis beriet Emissionsbanken bei Erste Group-Kapitalerhöhung

Andreas W. Mayr und Christoph Brogyanyi ©DBJ

Wien. Andreas W. Mayr und Christoph Brogyányi, Kapitalmarktpartner bei Dorda Brugger Jordis, haben als Austrian Underwriters Counsel bei der Kapitalerhöhung der Erste Group die Emissionsbanken beraten: Sie betreuten Goldman Sachs und J.P. Morgan, die neben Erste Group als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners der Kapitalerhöhung auftraten.

Von Dorda Brugger Jordis beraten wurden weiters Citi, Credit Suisse und UBS, die die Co-Lead Manager dieser größten Kapitalmarkttransaktion in Österreich im Jahr 2009 waren, teilt die Kanzlei weiter mit. Das Volumen der Kapitalerhöhung betrug 1,74 Mrd. Euro.

„Bei großen und komplexen Kapitalmarkttransaktionen ist unsere Expertise stets gefragt“, sagt Mayr. Er und Brogyányi haben vor kurzem auch die Emissionsbanken bei der jüngsten Kapitalerhöhung der Wienerberger AG rechtlich beraten (Volumen rund 336 Millionen Euro).

Link: Dorda Brugger Jordis

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?