23. Feb 2010   Recht

Freshfields vergibt 20 Reisestipendien auch an Nachwuchsjuristen aus Österreich

©ejn
©ejn

London/Berlin. Die internationale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer setzt ihre Ausbildungsinitiative für Nachwuchsjuristen zum Erwerb der Master of Laws (LL.M.)-Qualifikation fort: Zum dritten Mal unterstützt Freshfields heuer bis zu 20 Interessenten mit einem Reisestipendium über je 5.000 Euro.

Auch österreichische Juristen können sich bewerben,  wenn die angestrebte LL.M.-Ausbildung im englischsprachigen Ausland geplant ist.

Außer dem LL.M. fördert Freshfields auch vergleichbare Postgraduate-Abschlüsse wie MJur (Magister Juris), MCJ (Master of Comparative Jurisprudence) oder MBA bzw. MPA (Master of Business/Public Administration) durch Reisestipendien.

Ergänzend zur Ausstattung mit einem Reisestipendium betreuen Freshfields-Anwälte die ausgewählten Stipendiatinnen und Stipendiaten auch im Rahmen eines internen LL.M.-Netzwerkes mit Tipps, Informationen und der Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch, wie es heißt. Bewerbungsschluss der diesjährigen Ausschreibung ist Mitte April.

Zum dritten Mal

Mit der zum dritten Mal ausgeschriebenen LL.M.-Initiative fördert Freshfields neben diesen kanzlei-internen Weiterbildungsmaßnahmen besonders geeignete und weltoffene Juristinnen und Juristen, die in der Endphase ihrer deutschen Ausbildung ein LL.M.-Programm in den USA, Großbritannien oder anderen englischsprachigen Ländern planen.

Link: Freshfields Bruckhaus Deringer

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?