04. Mrz 2010   Personalia Recht

Jochen Anweiler verstärkt Kartellrechts-Team bei Wolf Theiss

Jochen Anweiler, Wolf Theiss

Wien. Die Wiener Rechtsanwaltskanzlei Wolf Theiss hat die Praxisgruppe „Competition & Antitrust“ um Jochen Anweiler, Experte für Kartellrecht und Fusionskontrolle verstärkt. Anweiler ist seit über 10 Jahren international tätig und seit vielen Jahren spezialisiert im Kartellrecht.

Anweiler war von 1998 – 1999 im Düsseldorfer Büro von Bruckhaus Westrick Heller Löber (heute: Freshfields Bruckhaus Deringer) und von 1999 bis 2004 in Brüssel bei CMS Haschle Sigle. Seit 2004 war er im Brüsseler Büro der US-Kanzlei O’Melveny & Myers LLP tätig.

Anweiler hat in diesen Jahren umfangreiche Erfahrungen vor allem in der nationalen und EU-Fusionskontrolle, dem Kartellrecht im engeren Sinn (Kartelle und Missbrauchsverfahren) und dem Beihilfenrecht gesammelt. Er berät namhafte Unternehmen etwa aus den Branchen Software, Luftverkehr, Finanzdienstleistungen, Private Equity, der Automobilzulieferindustrie oder der petrochemischen Industrie.

Günter Bauer erfreut über Neuzugang

 

Günter Bauer, Leiter der Praxisgruppe „Competition & Antitrust“ bei Wolf Theiss, freut sich über den Neuzugang in seinem Team: „Mit Jochen Anweiler konnten wir einen besonders erfahrenen Experten im Kartellrecht gewinnen, der auf langjährige berufliche Tätigkeit bei internationalen Kanzleien zurückblicken kann – eine hervorragende Ergänzung für unser Kartellrechts-Team und unsere internationale Ausrichtung.“

Jochen Anweiler erklärt: „Mich reizt vor allem die Dynamik und die internationale Ausrichtung von Wolf Theiss. Mandanten schätzen gerade bei Kartelluntersuchungen und multi-jurisdiktionellen Fusionsanmeldungen hohes Niveau und den Vorteil einer länderübergreifenden anwaltlichen Beratung aus einer Hand“.

Link: Wolf Theiss

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?