05. Mrz 2010   Recht Tipps

Versicherer Zürich startet Rechtsschutz-Paket für Ein-Personen-Unternehmen

Kurt Möller, Zürich

Wien. Der Versicherer Zürich bietet ab Mai im Rahmen seines Angebots für Geschäftskunden „Legal4one“ an: ein maßgeschneidertes Rechtsschutz-Paket für Ein-Personen-Unternehmen, sogenannte EPUs, wie es heißt.

Damit werden Einzelunternehmer sowohl im privaten wie im geschäftlichen Bereich Rechtsschutz-versichert. Auch andere österreichische Versicherer bieten spezielle Polizzen für Kleinunternehmer an.

Entscheidend ist laut Zürich die Abdeckung privater wie beruflicher Risiken. Das sei zum Beispiel beim Grundstückseigentum- und Mieten-Rechtsschutz oder auch beim Kfz-Rechtsschutz, mit privater und geschäftlicher Nutzung der Wohnung, des Hauses oder des Autos von Vorteil.

Zürich-Vorstand Kurt Möller: „Nach Angaben der Wirtschaftskammer sind 51,4 % der Mitgliedsbetriebe EPUs und ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Wirtschaftslebens. Als Spezialist im Rechtsschutz-Bereich und führender Versicherer für Kleinunternehmer bieten wir hier eine individuelle Kombination, ohne umfangreiche Firmenpakete oder den hier nicht benötigten Arbeitgeber- und Dienstnehmer-Rechtsschutz.“

Spezielle Rechtsschutzpolizzen für Kleinunternehmer bieten einige weitere Anbieter auf dem Markt an, so etwa der Spezialist ARAG eine Variante für Unternehmen mit bis zu drei Beschäftigten. Auch die D.A.S. bietet einen „KMU-Rechtsschutz“ bis drei Arbeitsplätze. Bei Roland gibt es einen „Selbständigen-Rechtsschutz“ für Selbständige, die keine Mitarbeiter beschäftigen.

Link: Zürich

Link: ARAG

Link: D.A.S.

Link: Roland

    Weitere Meldungen:

  1. Spezielle Rechtsschutzversicherungen für Strafverfahren
  2. Erster Rechtsschutz-Podcast powered by D.A.S.
  3. Coronakrise: Neue Tools bei ARAG, R+V und Toyota
  4. Zurich startet rechtsverbindlichen Online-Chat