07. Apr 2010   Bildung & Uni Recht

Aktuelle Rechtssprechung zu Schadenersatz bei Vermögensveranlagungen am 19. April in Wien

Wien. Am 19. April referieren Ingo Kapsch und Johannes Marenzi von HLMK Rechtsanwälte GmbH beim IBM-Forum des Europäischen Finanz Forums in Wien zum Thema „Schadenersatz bei Vermögensveranlagungen – Erfolgreiche Maßnahmen für Betroffene und aktuelle Rechtsprechung“.

Das Thema ist durch zahlreiche laufende Gerichtsverfahren, darunter die Sammelklagen des VKI gegen den AWD, aktuell.

Anmeldung (erforderlich): bis Donnerstag, den 15. April 2010 über die Homepage des Europäischen Finanzforums.
Veranstaltungsort und -zeit: 19. April 2010 um 18h30, IBM Forum Wien, Obere Donaustraße 95,  1020 Wien

Zu den Referenten

Dr. Ingo Kapsch ist Absolvent der Universität Graz mit Studienaufenthalten an der Universität Utrecht (Niederlande) sowie der Rutgers University School of Law, Camden (New Jersey). Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in den Bereichen Gesellschafts- und Unternehmensrecht sowie im Führen von komplexen Zivilverfahren, insbesondere in den Bereichen Gesellschaftsrecht und Anlageberaterhaftung. Er ist Fachvortragender und Autor zahlreicher Publikationen.

Mag. Johannes Marenzi LL.M. ist Absolvent der Universität Wien sowie der London School of Economics. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Bereich Bank- und Kapitalmarktrecht, Gesellschafts- und Handelsrecht, Mergers & Acquisitions sowie im allgemeinen Vertragsrecht. Er ist Autor mehrer Publikationen und trägt regelmäßig im Bankrechtsbereich vor.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Lebensversicherungen: VSV jagt listige Fehlkonstrukteure
  2. Anwältin Weerkamp für VSV-Klägerinnen gegen Eurogine
  3. VKI startet Sammelaktion für Universal Versand-Kunden
  4. Auf Patchwork-Familien lauern Fallen bei Vorsorge & Erbrecht