06. Mai 2010   Personalia Recht

Vier neue Partner bei der Anwaltssozietät Wolf Theiss

Holger Bielesz, Lubos Frolkovic, Janos Toth, Clemens Trauttenberg

Wien. Die Sozietät Wolf Theiss hat die Anwälte Holger Bielesz, Luboš Frolkovic, János Tóth und Clemens Trauttenberg zu neuen Partnern ernannt.

Sie arbeiten in den Büros in Budapest, Bratislava und Wien.

Holger Bielesz, 36, begann seine Karriere bei Wolf Theiss im Jahr 2001 als Rechtsanwaltsanwärter. Nach einem zweijährigen Auslandsaufenthalt in einer renommierten Brüsseler Anwaltssozietät, wo er internationale Erfahrung sammeln konnte, kehrte er im Jahr 2004 zu Wolf Theiss zurück.

Bielesz ist Mitglied der Praxisgruppe Dispute Resolution und hat sich auf kommerzielle Rechtsstreitigkeiten und Asset Tracing – insbesondere im internationalen Kontext – sowie auf Erbrecht und Vermögensnachfolge spezialisiert. Sein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt ist das EG-Beihilfenrecht.

Luboš Frolkovic, 34, ist seit der Eröffnung des Wolf Theiss Büros in Bratislava im Jahr 2002 an Bord und soll für das Wachstum in diesem Markt eine maßgebliche Rolle gespielt haben, heißt es. Wolf Theiss beschäftigt in der Slowakei mittlerweile 25 Mitarbeiter.

Frolkovic soll sich auch in Zukunft als Leiter des Büros um die Betreuung der lokalen und internationalen Kunden bemühen. Seine Spezialgebiete umfassen Mergers & Acquisitions, Restrukturierungen, Immobilien- und Wettbewerbsrecht.

János Tóth, 35, ist seit der Eröffnung des Büros in Ungarn im Jahr 2007 bei Faludi Wolf Theiss. Er leitet die Corporate/Mergers & Acquisitions sowie Competition & Antitrust Teams in Budapest und war in dieser Rolle in den vergangenen Jahren an einigen der größten M & A Transaktionen des Landes beteiligt.

Toth ist zudem als Dozent an der Károli Universität in Budapest tätig, wo er Vorlesungen im Internationalen Privatrecht und Internationalen Wirtschaftsrecht hält.

Clemens Trauttenberg, 36, ist seit seinem Einstieg als Rechtsanwalt bei Wolf Theiss im Jahr 2007 ebenfalls in der Praxisgruppe Dispute Resolution tätig. Sein Schwerpunkt liegt im Vertriebsrecht, für diesen Fachbereich ist er zentraler Ansprechpartner für vertriebsrechtliche Fragestellungen in jenen 12 Ländern, die über eigene Büros verfügen.

Trauttenberg hat sich im Rahmen seiner Spezialisierung auf handelsrechtliche Prozesse bei Verfahren für österreichische und internationale Mandanten einen Namen gemacht. Er hält regelmäßig Vorträge für Prozess- und Vertriebsrecht an der Wirtschaftsuniversität und der Technischen Universität Wien.

Nachhaltige Ausrichtung auf Zentral- und Südosteuropa

„Die Ernennung von vier neuen Partnern aus dem Kreis langjähriger Kollegen ist für uns ganz besonders erfreulich, sie spiegelt darüber hinaus auch unsere nachhaltige Ausrichtung auf Zentral- und Südosteuropa wider“, erklärt Wolf Theiss Managing Partner Horst Ebhardt.

Die neuen Partner hätten „in den vergangenen Jahren einen wertvollen Beitrag zum Erfolg der Sozietät geleistet. Wir sind stolz darauf, sie in Hinkunft zu unseren Partnern zählen zu dürfen“, so Ebhardt.

Link: Wolf Theiss

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?