11. Mai 2010   Personalia Recht

Experte für Arbeitsrecht wird Anwalt bei CMS Reich-Rohrwig Hainz

Jens Winter, CMS Reich-Rohrwig Hainz

Wien. Der Arbeitsrechtsexperte Jens Winter (31) ist nun Rechtsanwalt bei CMS Reich-Rohrwig Hainz.

Winter ist auf die Beratung ausgegliederter Unternehmen sowie die Bereiche Datenschutz im Arbeitsverhältnis, Betriebspensionsrecht und Beamtendienstrecht spezialisiert.

Darüber hinaus ist er Vortragender und Autor zahlreicher einschlägiger Publikationen.

Jens Winter absolvierte sein Studium an der rechtswissenschaftlichen Fakultät in Wien. Bereits mit seiner Dissertation zum Thema „Abwerben von Arbeitnehmern“ setzte er seinen Schwerpunkt im Bereich Arbeitsrecht.

Nach seiner Promotion arbeitete er in einer auf dienst- und arbeitsrechtliche Fälle spezialisierten Wiener Rechtsanwaltskanzlei. Seine nächste Berufsstation führte ihn an das Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien, an dem er als Universitätsassistent tätig war.

Vorrangig ausgegliederte Unternehmen

Seit 2008 berät Jens Winter insbesondere ausgegliederte Unternehmen in arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Bereiche Datenschutz im Arbeitsverhältnis, Betriebspensionsrecht und Beamtendienstrecht.

Der Arbeitsrechtsexperte ist Vortragender bei diversen Fachseminaren sowie Autor zahlreicher Publikationen in facheinschlägigen Zeitschriften wie ZAS und ecolex, heißt es in einer Aussendung der Kanzlei.

CMS Reich-Rohrwig Hainz – seit über 25 Jahren im Arbeitsrecht tätig – ist laut eigener Aussage Österreichs größte Sozietät in diesem Fachgebiet. Die Beratung umfasst alle Fragen des individuellen und insbesondere auch des kollektiven Arbeitsrechts – auch vor Gerichten und Behörden oder in Verhandlungen mit der Gewerkschaft oder dem Betriebsrat.

Link: CMS Reich-Rohrwig Hainz

    Weitere Meldungen:

  1. Wenn Mensch & Maschine arbeiten: Neuer Kongress
  2. Neues Arbeitsmodell bei 3M: Vor Ort, hybrid oder remote
  3. Landkreis kauft Klinik mit Ablaufdatum, Gleiss Lutz hilft
  4. Quarantäne-Aus bringt viele arbeitsrechtliche Fragen