Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Recht

Europa will bis zum Sommer strengere Aufsichtsregeln für Hedgefonds beschließen

Brüssel. Auf Hedgefonds und Private-Equity-Fonds in Europa kommen strengere Regeln zu: Fondsmanager, die innerhalb der Europäischen Union ihre Produkte verkaufen wollen, müssen sich künftig bei den nationalen Finanzaufsichtsbehörden registrieren lassen und die Risiken sowie die Anlagestrategien ihrer Fonds offenlegen.

Nachdem der Wirtschaftsausschuss des Europäischen Parlament bereits eine schärfere Überwachung beschlossen  hatte, haben sich jetzt laut Medienberichten auch die EU-Finanzminister prinzipiell geeinigt. Die Positionen von EU-Kommission, EU-Parlament und Finanzministern unterscheiden sich allerdings inhaltlich noch.

Ein wesentliches Hindernis für eine strengere Regulierung ist allerdings beseitigt: Großbritannien, das um seinen Finanzplatz London zitterte, hat schließlich doch noch seinen Widerstand aufgegeben.

Nun soll bis zum Sommer eine konkrete EU-Richtlinie ausgearbeitet werden. Die bisherigen Beschlüsse legen nur die Eckpunkte fest. So soll es Ausnahmen für kleine Hedgefonds geben.

Link: Europäisches Parlament

Link: ORF-Bericht

Weitere Meldungen:

  1. TeamDrive kauft US-Firma Synqion, will Kunden mit DSGVO locken
  2. EU-Rechnungshof rügt Intransparenz bei Lobbyisten-Einfluss
  3. EU-Botschafter Selmayr wird Rechtsprofessor an der Uni Wien
  4. „Market Access Day“ für Exporteure ist im März 2024