Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

M&A, Personalia, Recht

Kapitalmarkt-Experte Mathias Strasser verstärkt das Team von CMS Reich-Rohrwig Hainz

Mathias Strasser © CMS

Wien/London/New York. Seit 1. Juli 2010 ist Mathias Strasser – nach 10 Jahren bei der führenden US-Kanzlei Sullivan & Cromwell – als Partner von CMS Reich-Rohrwig Hainz in den Bereichen M&A, Private Equity und Capital Markets tätig.

Strasser (36) absolvierte seine rechtswissenschaftlichen Studien in Wien und an der Harvard Law School.

Die vergangenen zehn Jahre war der neue Partner bei Sullivan & Cromwell, einer der führenden US-Kanzleien, in New York, London und Frankfurt tätig, zuletzt als European Counsel, so die Kanzlei. In dieser Funktion hat Mathias Strasser bei zahlreichen bedeutenden internationalen Transaktionen beraten. Er verfügt über Anwaltszulassungen in Österreich, England und New York.

Viel internationale Praxis

Bei CMS Reich-Rohrwig Hainz wird Mathias Strasser seine internationale Erfahrung in den Bereichen Mergers & Acquisitions, Private Equity und Capital Markets einbringen. “Wir haben bereits seit vielen Jahren mit Mathias Strasser bei verschiedensten Transaktionen zusammengearbeitet und freuen uns daher über seinen Entschluss, unser Team zu verstärken“, kommentiert Peter Huber, Managing Partner von CMS Reich-Rohrwig Hainz.

Strasser wird weiterhin in seiner Rolle als Geschäftsführer des von ihm gegründeten Unternehmens WallStreetdocs Banken und andere Unternehmen bei der Automatisierung ihrer Dokumentationsprozesse beraten.

Link: CMS Reich-Rohrwig Hainz

Weitere Meldungen:

  1. Nachhaltige Anleihe von MediaMarkt-Mutter Ceconomy: Die Berater
  2. LLB übernimmt Zürcher Kantonalbank: Schönherr und Binder Grösswang beraten
  3. Das ist der neue Vorstand der Erste Bank Oesterreich
  4. Kommunalkredit macht Volker Kruse zum Banking-Chef