14. Jul 2010   Personalia Recht

Jakob Kisser ist neuer Junior Partner bei Schönherr

Jakob Kisser © Schönherr

Wien. Jakob Kisser (33) steigt bei der zentraleuropäischen Rechtsanwaltskanzlei Schönherr zum Junior Partner auf.

Kisser ist seit 2009 als Rechtsanwalt in Österreich zugelassen und auf Mergers & Acquisitions, Restrukturierungen sowie allgemeines Gesellschaftsrecht spezialisiert.

Der Jurist verfügt über weitreichende Erfahrung bei nationalen und internationalen M&A-Transaktionen. Zuletzt hat er den Verkauf von vier Retailbanken der Österreichische Volksbanken-AG an die regionalen Genossenschaftsbanken der Bankgruppe mitbegleitet, heißt es in einer Aussendung der Kanzlei.

Kisser war auch beim Verkauf der Volksbanken Immobilien-Tochter Europolis an die CA Immo AG sowie bei der Restrukturierung des Nortel Konzerns Teil des beratenden Schönherr-Teams.

Marathon und Triathlon

Der begeisterte Marathonläufer und Triathlet Kisser hat sein Studium der Rechtswissenschaften in Maastricht (2001) und Wien (Mag.iur 2003) absolviert. Nach Abschluss des Gerichtsjahres arbeitete er von 2004 bis 2006 bei Fiebinger, Polak, Leon & Partner, wo er seinen Schwerpunkt auf Vertragsrecht und internationale Schiedsstreitigkeiten legte.

Von 2006 bis 2009 war Kisser als Associate in der Corporate Practice Group von Freshfields Bruckhaus Deringer in Wien tätig. Seit 2009 verstärkt er das Team von Schönherr.

Link: Schönherr

    Weitere Meldungen:

  1. Offshore-Investment von Keppel mit Hengeler Mueller
  2. Infineon kauft KI-Startup mit Gleiss Lutz
  3. Personaldienstleister: Topp verkauft Runtime mit Taylor Wessing
  4. Kontrons IT-Services gehen an Vinci: Die Kanzleien