01. Sep 2010   Recht

Wolf Theiss-Vergaberechtsexperte Johannes S. Schnitzer erhält Top-Preis der IPPC

Johannes Schnitzer © Wolf Theiss

Wien. Wolf Theiss-Jurist Johannes S. Schnitzer hat eine internationale Auszeichnung für seine Arbeit im Vergaberecht erhalten.

Dem Rechtsanwalt und Senior Associate im Team von Partner Manfred Essletzbichler wurde der „Most Outstanding Paper Award“ zuerkannt, der vergangenen Freitag im Rahmen der International Public Procurement Conference (IPPC) in Seoul/Korea vergeben wurde.

Die IPPC ist die weltweit größte Konferenz für Vergaberecht, die alle zwei Jahre Vertreter von Regierungen, internationalen Organisationen wie WTO, UNO und Weltbank, sowie Teilnehmer aus dem akademischen und juristischen Bereich versammelt. Die IPPC fand heuer zum vierten Mal statt; sie dient als Plattform für Diskussionen und Wissensaustausch im Bereich des Öffentlichen Vergaberechts.

Thema Öffentliches Vergaberecht

Im Rahmen der Konferenz wird der Most Outstanding Paper Award an herausragende Arbeiten zum Thema Öffentliches Vergaberecht verliehen. Die Top 10 Arbeiten werden im Journal of Public Procurement, USA veröffentlicht, die drei besten Einreichungen werden zusätzlich mit dem Most Outstanding Paper Award ausgezeichnet.

Wolf Theiss Rechtsanwalt Schnitzer überzeugte die mit Universitätsprofessoren und Vertretern internationaler Organisationen besetzte 8-köpfige Jury mit seiner Abhandlung zum Thema „Regulating public procurement law at supranational level: The example of EC agreements on public procurement“ und darf sich über die Zuerkennung des Most Outstanding Paper Award freuen.

„Es ist eine besondere Auszeichnung für mich, dass meine Arbeit aus über 160 Einreichungen internationaler Vergaberechtsexperten ausgewählt wurde und mir die Ehre zuteil wurde, diese im Rahmen der Konferenz in Seoul vor hochkarätigen Vertretern der Branche zu präsentieren“, so Schnitzer.

Er wurde bereits im Jahr 2008 mit dem Walter Kasthner-Preis des Verbandes österreichischer Banken und Bankiers für die Monographie „Internationales Vergaberecht“ ausgezeichnet.

Link: Wolf Theiss

Link: IPPC / Journal of Public Procurement

    Weitere Meldungen:

  1. Freude über Rankings bei DLA Piper, Gleiss Lutz & Co
  2. WU Wien froh über neue Master-Rankings von QS
  3. Rankings: DLA Piper froh über Best Lawyers & Handelsblatt
  4. Linde: „Haben 134 Autoren im trend-Anwaltsranking“