06. Sep 2010   Recht

Freshfields berät Aurelius beim Entern des „Traumschiffs“

Frankfurt. Die deutsche Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Familie Deilmann bei der Mehrheitsübernahme des Schiffs MS „Deutschland“ durch Aurelius beraten.

Besser bekannt ist die MS Deutschland den Fernsehzuschauern unter dem TV-Seriennamen „Traumschiff“. Mit gestärkter Kapitalbasis wird sie nun auch künftig für das ZDF-Fernsehen unterwegs sein, so Freshfields.

Konkret hat Freshfields die Geschwister Gisa und Hedda Deilmann in ihrer Eigenschaft als Eigentümerinnen der Schifffahrtsgesellschaft MS „Deutschland“ GmbH & Co. KG (und damit der MS „Deutschland“) sowie der Reederei Peter Deilmann GmbH bei der Mehrheitsübernahme der Schifffahrtsgesellschaft und der von der Reederei Peter Deilmann GmbH bereederten MS „Deutschland“ durch die Industrieholding Aurelius AG beraten.

Für mehr Finanzkraft

Aurelius stellt einen zweistelligen Millionenbetrag zur Stärkung der Kapitalbasis des Neustädter Familienunternehmens bereit, das aufgrund der schwierigen gesamtwirtschaftlichen Situation und den Folgen eines Brandschadens zusätzliches Kapital benötigte, so Freshfields in einer Aussendung.

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden und der finalen Einigung mit dem begleitenden Bankenkonsortium.

Die Reederei Peter Deilmann wird mit der MS Deutschland, bekannt als das „Traumschiff“ aus der gleichnamigen TV-Serie, ihre Positionierung als Anbieter erstklassiger Reiseerlebnisse weiter ausbauen, heißt es. Die MS „Deutschland“ wird auch künftig für das ZDF auf Reisen gehen, der Rahmenvertrag für die „Traumschiff“-Produktionen wurde erst im vergangenen Jahr bis 2015 verlängert.

Investor mit langem Atem

Die Aurelius AG ist eine Industrieholding mit langfristigem Investitionshorizont und auf die Übernahme von Unternehmen mit Entwicklungspotenzial spezialisiert.

Das Freshfields-Team umfasste Dr. Nikolaus Schrader, Dr. Marcus Mackensen, Dr. Katharina Parameswaran, Christoph Klarmann (alle Gesellschaftsrecht/M&A, Hamburg), Dr. Peter Niggemann und Katrin Gaßner (beide Kartellrecht, Düsseldorf).

Link: Freshfields Bruckhaus Deringer

    Weitere Meldungen:

  1. Sparkassen kaufen Rückversicherer: Die Kanzleien
  2. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  3. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  4. Börsegänge: Das Warten auf bessere Zeiten