24. Sep 2010   Recht

Wolf Theiss ist Anwaltskanzlei des Jahres in Zentraleuropa laut „The Lawyer“

Horst Ebhardt ©Wolf Theiss

Berlin/Wien. Die Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss freut sich über die Auszeichnung „Anwaltskanzlei des Jahres für Zentraleuropa“. In der Kategorie „Anwaltskanzlei des Jahres für Osteuropa und den Balkan“ erhielt die Sozietät darüber hinaus ein „Highly commended“.

„Das wirtschaftliche Klima hat in der gesamten Region seinen Tribut gefordert – dennoch nehmen wir Anzeichen einer Konjunkturbelebung wahr, nicht zuletzt bei vielen unserer Klienten, die in unseren Märkten wieder zunehmend aktiv sind“, sagt Wolf Theiss Managing Partner Horst Ebhardt.

Die Preisverleihung der „The Lawyer European Awards 2010“ fand am 23. September in Berlin statt. Die European Awards der internationalen Fachzeitschrift „The Lawyer“ wurden dieses Jahr zum zweiten Mal vergeben.

Bereits bei der erstmaligen Verleihung der European Awards vor einem Jahr wurde Wolf Theiss ausgezeichnet, und zwar in der Kategorie „Anwaltskanzlei des Jahres für Osteuropa und den Balkan“. In diesem Jahr war Wolf Theiss als „Anwaltskanzlei des Jahres“ in den drei regionalen Kategorien Österreich, Zentraleuropa sowie Osteuropa und die Balkanregion nominiert.

Die nun erhaltene Auszeichnung für Zentraleuropa sowie die besondere Empfehlung in der Kategorie für Osteuropa und den Balkan stehen auch für die hohe nachhaltige Anerkennung und den guten Ruf, den Wolf Theiss in der juristischen Fachwelt in ganz Europa genießt, heißt es in einer Aussendung der Sozietät.

Kriterien für Preisverleihung

Kriterien für die Preisvergabe waren eine starke lokale Präsenz, ein erheblicher Marktanteil, strategische Ausrichtung, eine ausgezeichnete Unternehmenskultur, wirtschaftlicher Erfolg, die nachhaltige hohe Beratungsqualität sowie die Förderung des Entwicklungspotentials von Mitarbeitern.

Die Auszeichnung sei nicht nur eine Anerkennung für die hervorragende Arbeit der mehr als 600 Mitarbeiter in 12 Büros, so Ebhardt, sondern auch „unserer allgemeinen Marktposition in Zentral- und Osteuropa sowie in der Balkanregion. Darauf sind wir sehr stolz.“

Die 1957 gegründete Rechtsanwaltssozietät Wolf Theiss gehört zu den führenden zentral- und südosteuropäischen Anwaltssozietäten mit Schwerpunkt im internationalen Wirtschaftsrecht. Sie verfügt über zwölf Standorte in Albanien, Bosnien & Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Österreich, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und der Ukraine.

Insgesamt sind 300 Juristen für lokale und internationale Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie Banken und Versicherungen im Einsatz.

Link: Wolf Theiss

    Weitere Meldungen:

  1. Rankings: DLA Piper froh über Best Lawyers & Handelsblatt
  2. Erste Group: Der neue Vorstand unter Willi Cernko
  3. Erneuerbare Energie: CEE-Guide von Wolf Theiss
  4. Wolf Theiss: „Unsere Landkarte zeigt keine Ländergrenzen mehr“