28. Sep 2010   Bildung & Uni Recht

CMS-Partner Johannes Reich-Rohrwig wird Universitätsprofessor

Johannes Reich-Rohrwig © CMS

Wien. Johannes Reich-Rohrwig (55), Partner der Wirtschaftskanzlei CMS Reich-Rohrwig Hainz, wurde am Montag von Bundespräsident Heinz Fischer der Berufstitel „Universitätsprofessor“ verliehen.

Reich-Rohrwig, Experte für Gesellschaftsrecht und Prozessführung, unterrichtet seit 2004 am Juridicum Wien Aktien- und GmbH-Recht und lehrte zuvor elf Jahre an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Seine Habilitation zum Themenbereich Kapitalerhaltung behandelt unter anderem die Themen Konzernfinanzierung, Cash-Pooling, Umstrukturierung und Verschmelzung innerhalb eines Konzerns, Darlehensgewährung an die Gesellschafter und verdeckte Gewinnausschüttung.

Reich-Rohrwig hält im kommenden Semester zwei Vorlesungen zum Aktien- und GmbH-Recht und zur Vertragsgestaltung am Juridicum Wien. „Mein Ziel ist es, den Studenten über das Lehrbuchwissen hinaus praxisrelevante Fragestellungen zu vermitteln und die Querverbindung zum Steuer-, Insolvenz- und Wirtschaftsstrafrecht herzustellen“, so Reich-Rohrwig in einer Aussendung.

Lehrtätigkeit und Verlagswesen

Der frisch gebackene Universitätsprofessor ist Partner der Fachabteilung für Gesellschaftsrecht, Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit bei CMS Reich-Rohrwig Hainz, gilt als einer der führenden Gesellschaftsrechtler in Österreich und vertritt die Klienten in Zivilprozessen und Schiedsgerichtsverfahren.

Reich-Rohrwig ist selbst wiederholt als Schiedsrichter oder Vorsitzender von Schiedsgerichten tätig und darüber hinaus Autor zahlreicher Bücher und Artikel zu Themen aus den Bereichen Gesellschaftsrecht, M&A, Kartell- und Handelsrecht einschließlich eines führenden Werks zum Österreichischen GmbH-Recht, heißt es. Weiters ist Reich-Rohrwig Mitherausgeber der Fachzeitschrift für Wirtschaftsrecht „ecolex“.

Link: CMS Reich-Rohrwig Hainz

    Weitere Meldungen:

  1. U.S. Supreme Court zeigt Richtung bei Arbitration mit Latham
  2. Clifford Chance hilft Eckes-Granini gegen russischen Schiedsspruch
  3. Russland-Schiedsverfahren von Krieg und Sanktionen betroffen
  4. Dominik Schwarzl wird Senior Associate bei DLA Piper