10. Nov 2010   Personalia Recht

DLA Piper: Anwälte Althuber und Nitzl verstärken das Investigations-Team

© DLA Piper

Wien. Franz Althuber (35) und Stephan Nitzl (33) verstärken als neue Mitglieder die von DLA Piper eingerichtete internationale Arbeitsgruppe „White Collar, Corporate Crime and Investigations“, welche damit bereits rund 60 Experten weltweit umfasst.

Althuber und Nitzl, beide Rechtsanwälte im Wiener Büro von DLA Piper Weiss-Tessbach, werden dabei wie bisher insbesondere in den Bereichen Finanz- und Wirtschaftsstrafrecht sowie Managerhaftung tätig sein, heißt es in einer Aussendung.

„Viele der von uns regelmäßig betreuten Fälle weisen grenzüberschreitende Aspekte auf. Dementsprechend müssen oft auch rechtliche Schritte im Ausland gesetzt und Rechtsfragen nach ausländischem Recht beantwortet werden. Es war daher notwendig, die international besetzte Task-Force zu erweitern und so verstärkt die Vorteile der globalen Struktur von DLA Piper zu nützen“, so Althuber.

Stephan Nitzl und er werden „aber natürlich weiterhin auch auf nationaler Ebene unseren Mandanten in allen Haftungsfragen beratend zur Seite stehen, deren Rechte vor Gerichten und Verwaltungsbehörden durchsetzen und gemeinsam mit Unternehmen und deren Managern präventive Maßnahmen zur Vermeidung von Haftungsrisiken erarbeiten“ , so Althuber weiter.

DLA Piper ist eine der weltweit führenden Anwaltskanzleien, mit über 3.500 Anwälten an 69 Standorten in 30 Ländern. In Österreich ist die Kanzlei durch DLA Piper Weiss-Tessbach mit einem Büro in Wien und 150 Mitarbeitern (mehr als 60 Juristen) vertreten.

Link: DLA Piper

    Weitere Meldungen:

  1. So erkennen Sie Betriebskriminalität in Ihrer Firma
  2. Compliance Solutions Day: Sanktionen & Embargos
  3. Das Programm des Compliance Solutions Day 2022
  4. Gute Noten aus der Schweiz für die Uni Wien