12. Nov 2010   Recht

Deutschlands Grüner Punkt wird verkauft, Hengeler Mueller berät Verkäufer KKR

Frankfurt. Das Management der Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH, unterstützt von einer Gruppe privater und institutioneller Investoren, hat die Gesellschaft von Kohlberg Kravis Roberts (KKR) gekauft.

Die Wirtschaftskanzlei Hengeler Mueller berät KKR bei der Transaktion.

Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Tätig sind die Sozien Christian Möller, Maximilian Schiessl (beide M&A), Thorsten Mäger (Kartellrecht) und Dirk Uwer (Öffentliches Recht) sowie die Associates Carsten Cramer, Thilo Fleck, Maurice Séché (alle M&A), Hendrik Reffken (Kartellrecht) und Jan Bonhage (Öffentliches Recht).

Link: Hengeler Mueller

    Weitere Meldungen:

  1. Mehr Getränke-Fusionen: Heiß und kalt ziehen sich an
  2. PHH berät Drees & Sommer beim Merger mit PM1
  3. CA Immo verkauft Rumänien-Plattform mit Schönherr
  4. Colt erwirbt EMEA-Geschäft von Lumen mit Baker McKenzie