17. Nov 2010   Bildung & Uni Recht

Neuerscheinungen zu Rechtsanwaltstarif , Privatrecht international, Advokaten im „Anschluss“ u.a.

© Manz

Wien. Neuerscheinungen im Verlag Manz beschäftigen sich mit den Notariatsgebühren und dem Rechtsanwaltstarif auf aktuellstem Stand, dem internationalen Privatrecht grenzüberschreitend tätiger Unternehmen und dem internationalen Schriftverkehr der Selbständigen-Sozialversicherung. Weiters gibt es einen internationalen Überblick über Trends im Notariat und mit „Advokaten 1938“ die historische Dokumentation des Leids tausender österreichischer Rechtsanwälte unter dem Hitler-Regime.

Notariatsgebühren – Rechtsanwaltstarif (Michael/Tades), 24. Auflage

Die Neuauflage wurde durch völlig neue Gebührenbeträge im GKTG und im NTG durch die ZuschlagsV BGBl I 2010/217 und 218, mehrere Tarifänderungen im RATG sowie zahlreiche Änderungen im Bereich des Gerichtsgebühren notwendig, so der Verlag. Berücksichtigt sind auch die Änderungen durch das Insolvenzrechtsänderunges-BegleitG.

——————————————————————————–

Internationales Gesellschaftsrecht (Eckert)

Das internationale Privatrecht grenzüberschreitend tätiger Gesellschaften

Nicht nur für englische Briefkastengesellschaften stellt sich die Frage nach Anknüpfung und vor allem Reichweite des Gesellschaftsstatuts, sondern für jede grenzüberschreitend tätige Gesellschaft: Im Anwendungsbereich der Niederlassungsfreiheit erzwang der EuGH einen Wechsel von der Sitztheorie zur Gründungstheorie („Centros“, „Inspire Art“, „Überseering“); seither ist die europäische Rechtsentwicklung nicht stehen geblieben, so der Verlag. Der Autor biete eine systematische Aufbereitung des gesamten österreichischen Gesellschaftskollisionsrechts:

  • Reichweite des Gesellschaftsstatuts nach österreichischem Recht
  • kollisions- und kapitalmarktrechtliche Fragestellungen
  • internationales Privatrecht und internationale Zuständigkeit (Rom I, Rom II, EuInsVO, EuGVVO)
  • Gesellschaftsstatut der Societas Europaea, SE-VO, SPE-VO
  • Mobilität von Gesellschaften in- und außerhalb Europas

——————————————————————————–

Verträge und Urkunden im Rechtsverkehr mit dem Ausland (Vatter)

Die Sozialversicherung der in der gewerblichen Wirtschaft selbständig Erwerbstätigen

Die 22. Ergänzungslieferung enthält neu:

  • Änderungen bei Vertragsstaaten: Deutschland, Portugal, Peru etc.
  • Übereinkommen über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption
  • Elektronische Apostille, e-Register: Neuseeland
  • Behörden, Dolmetscher, Sprachen: Portugal, Deutschland etc.

——————————————————————————-

Advokaten 1938 (Sauer/Reiter-Zatloukal)

Das Schicksal der in den Jahren 1938 bis 1945 verfolgten Österreichischen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte wird in diesem historischen Werk dokumentiert. Der „Anschluss“ Österreichs an das Deutsche Reich 1938 bedeutete für viele österreichische Rechtsanwälte das Ende ihrer beruflichen Tätigkeit. Am 13. März 1938 waren in die Liste der Rechtsanwaltskammer in Wien 2.541 Anwälte eingetragen, am 31. Dezember 1938 waren es nur mehr 771.

Das Buch zeichnet die Geschichte der Österreichischen Anwaltschaft unter der NS-Herrschaft aus dem Blickwinkel der persönlichen Schicksale der Verfolgten und Entrechteten. Es ist zugleich Gedenkschrift und kritische Auseinandersetzung mit der österreichischen Anwaltsgeschichte 1938–1945.

——————————————————————————–

Österreichische Notariatskammer (Hrsg.)

Festschrift Klaus Woschnak

Zu Ehren ihres ehemaligen Präsidenten Klaus Woschnak (heuer in den Ruhestand getreten) hat die Notariatskammer eine Festschrift zusammengestellt. Inhaltlich spannt sich der Bogen vom Standesrecht über Grundbuchsrecht bis hin zu den Herausforderungen der Zukunft, so der Verlag.

50 Fachleute aus ganz Europa behandeln in 43 Beiträgen aktuelle Problemstellungen und blicken auch auf die Entwicklung und die Geschichte des Notariats zurück.

Link: Manz

    Weitere Meldungen:

  1. Die Fehler des Sachverständigen im Fokus
  2. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  3. BMD bringt Tool für einfachere LSE-Daten der Statistik Austria
  4. Neues Praxishandbuch zum Sportrecht erschienen