17. Nov 2010   Personalia Recht

Wolf Theiss holt internationalen Kartellrechts-Experten Peter Thyri an Bord

Peter Thyri © Wolf Theiss

Wien. Wolf Theiss, eine der führenden Rechtsanwaltssozietäten in Zentral- und Südosteuropa, meldet einen Neuzugang in der von Partner Günter Bauer geleiteten Praxisgruppe Competition & Antitrust.

Der auf österreichisches und europäisches Kartellrecht, Beihilfenrecht und allgemeines Europarecht spezialisierte Rechtsanwalt Peter Thyri verstärkt seit kurzem das Team als Counsel.

Der 35-jährige Dr. Peter Thyri, LL.M (NYU), LL.M (DUK) kann auf eine knapp 10-jährige internationale Laufbahn im Wettbewerbsrecht verweisen. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Wien und Rom von 1994 bis 1998 verfolgte er nach absolviertem Gerichtsjahr postgraduale Ausbildungen im Bereich internationales Wirtschaftsrecht und Wettbewerbsrecht an der Donauuniversität Krems (EURO-JUS LL.M.) und der New York University School of Law (LL.M., International Legal Studies).

Im September 2001 begann er seine berufliche Karriere als Rechtsanwaltsanwärter bei der US-amerikanischen Kanzlei Wilmer, Cutler & Pickering in Brüssel und wechselte im folgenden Jahr zu Hausmaninger Herbst Rechtsanwälte nach Wien.

In den Jahren 2003 bis 2007 kehrte Peter Thyri in den wissenschaftlichen Bereich zurück und war neben seinem Doktoratsstudium als wissenschaftlicher Mitarbeiter von Professor Eilmansberger am Fachbereichsteil Europarecht der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg tätig, der er auch heute noch als Lehrbeauftragter verbunden ist.

Im Jahr 2007 wechselte Thyri zurück in die anwaltliche Praxis und war bis zu seinem Wechsel zu Wolf Theiss mehr als drei Jahre lang bei Schönherr Rechtsanwälte, wo er im europäischen und österreichischen Kartellrecht, sowie zunehmend auch im Beihilfenrecht tätig war. Einen weiteren Schwerpunkt der Praxis von Thyri bildet der Bereich internationale Compliance-Schulungen in englischer, französischer, italienischer, spanischer und deutscher Sprache.

Neue Aufgaben

Bei Wolf Theiss vertritt Dr. Thyri aktuell private wie öffentliche Mandanten in Kartellverfahren vor der Europäischen Kommission und dem Europäischen Gerichtshof.

„Mit Peter Thyri als weiteren Neuzugang verfügen wir nun über eines der größten und erfahrensten Teams im Kartellrecht in Österreich und CEE/SEE. Seine herausragende Expertise hilft uns, diesen Bereich weiter zu stärken und auszubauen“, erklärt Wolf Theiss Partner Günter Bauer. „Wolf Theiss bietet mir die ideale Gelegenheit, meine langjährigen praktischen und akademischen Erfahrungen im Kartellrecht in ein erfolgreiches Team mit einer stark wachsenden Praxis einzubringen“, so Thyri in einer Aussendung.

Neben seiner Lehrtätigkeit an der Universität Salzburg und der Wirtschaftsuniversität Wien (MBL Programm), sowie seiner regelmäßigen Vortragstätigkeit (z.B. Anwaltsakademie, IIR, akademische Veranstaltungen) ist Thyri Co-Autor eines Lehrbuchs zum Materiellen Europarecht und publiziert regelmäßig in den Bereichen Europarecht, Kartellrecht und Beihilfenrecht.

Für seine Monographie zum Thema „Kartellrechtsvollzug in Österreich“ wurde er im Jahr 2007 mit dem Walther-Kastner-Preis sowie dem Walter-Haslinger-Preis ausgezeichnet.

Link: Wolf Theiss

    Weitere Meldungen:

  1. EQS Group wächst im 3. Quartal um 17 Prozent
  2. EQS Compliance Experience Day ist am 16. März 2023
  3. Kapsch TrafficCom: Dominik Fluch ist Compliance Officer
  4. Marcus Becka leitet Compliance, Whistleblowing bei BWB