23. Nov 2010   Recht

DLA Piper Weiss-Tessbach berät US-Konzern Tech-Data beim Kauf von AKL Österreich

E. Stichmann, C. Mager © DLA Piper

Wien. Christoph Mager und Elisabeth Stichmann von DLA Piper Weiss-Tessbach haben den US-IT-Distributionsriesen Tech-Data beim Erwerb der AKL Österreich beraten.

Konkret haben Mager, Partner von DLA Piper Weiss-Tessbach, und DLA Piper-Rechtsanwältin Stichmann die Tech Data Corporation, den an der NASDAQ börsenotierten Distributions-Riesen, beim Erwerb der AKL Österreich, einem führenden österreichischen IT- und Telekommunikationsunternehmen beraten, heißt es in einer Aussendung.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Tech-Data bei dieser Transaktion und der damit verbundenen Stärkung der Marktposition in Österreich beraten durften“, sagt Mager. „Aus transaktionsspezifischen Gründen, wurde die Durchführung des Deals zwar komplexer als sonst üblich bei M&A-Transaktionen wie dieser gestaltet, doch das Closing konnte schlussendlich problemlos abgewickelt werden“, so Stichmann, die die Transaktion führend betreut und das Team von DLA Piper koordiniert hat.

DLA Piper ist eine der weltweit größten Anwaltskanzleien, mit über 3.500 Anwälten an 69 Standorten in 30 Ländern.

Link: DLA Piper (Austria)

    Weitere Meldungen:

  1. Sparkassen kaufen Rückversicherer: Die Kanzleien
  2. Software-Center Hagenberg: KI ist nicht mehr genug
  3. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  4. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr