06. Dez 2010   Recht

Weißer Ritter Qatar steigt beim Bauriesen Hochtief ein, Hengeler Mueller berät dabei

Düsseldorf. Die deutsche Wirtschaftskanzlei Hengeler Mueller berät den Bauriesen Hochtief beim Einstieg des Emirats Qatar: Die Übernahme von 9,1% durch die Scheichs soll Hochtief davor bewahren, von seinem spanischen Konkurrenten ACS geschluckt zu werden.

Konkret wird die Qatar Holding LLC, der für strategische und direkte Investments zuständige Zweig der Qatar Investment Authority, bei der Hochtief AG, einem der führenden internationalen Baudienstleister, als Großaktionär einsteigen.

Das Grundkapital von Hochtief wird um etwa 10% unter Ausschluss des Bezugsrechts der bestehenden Aktionäre erhöht. Qatar Holding wird alle neuen Aktien erwerben und nach Wirksamwerden der Kapitalerhöhung (Volumen ca. 400 Mio. Euro) knapp 9,1% am neuen Grundkapital halten, heißt es in einer Aussendung von Hengeler Mueller.

Hengeler Mueller hat Hochtief bei dieser Transaktion beraten. Tätig waren die Partner Gerd Sassenrath (Federführung), Bernd Wirbel (beide Düsseldorf), Wolfgang Groß (Frankfurt), Stefan Richter und Ulrich Blech (beide Berlin) sowie die Associates Helge Rieckhoff, Attila Oldag, Jörn-Ahrend Witt, Thomas Rühle und Dennis Schlottmann (alle Düsseldorf).

Link: Hengeler Mueller

    Weitere Meldungen:

  1. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  2. EY Law, Dorda, EY und KPMG beraten bei Eversign-Verkauf
  3. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  4. Cube Infrastructure holt Müller Transporte: Die Kanzleien