15. Dez 2010   Personalia Recht

Neues Dreier-Team übernimmt Führung von Wolf Theiss

Nikolaus Paul, Erik Steger, Richard Wolf © Wolf Theiss

Wien. Die Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss, eine der führenden Rechtsanwaltssozietäten in Zentral- und Südosteuropa, hat als Nachfolger von Horst Ebhardt ein neues dreiköpfiges Management-Team bestellt.

Erik Steger (43), Richard Wolf (48) und Nikolaus Paul (34), drei Partner der Sozietät, sollen die Kanzlei in die nächste Expansionsphase in der CEE/SEE-Region führen, wie es heißt.

Das neue Management-Team folgt Horst Ebhardt (49) nach, der im Jahr 2008 zum Managing Partner der Kanzlei gewählt worden war, und sich nach dem Auslaufen seiner Funktionsperiode nun wieder den Aufgaben als Rechtsanwalt und Partner im Bereich Corporate/M&A widmen wird. „Wir danken Horst ganz herzlich für sein großes Engagement für die Kanzlei und dafür, dass er uns auf dem Weg in diese neue Struktur unterstützt hat“, sagt Richard Wolf.

Künftig ein Dreier-Team

„Die Partnerschaft ist zu der Entscheidung gelangt, dass es an der Zeit ist, eine Management-Struktur zu schaffen, welche die Größe unserer Sozietät und ihre Position als eine der führenden Wirtschaftsanwaltssozietäten in Zentral- und Südosteuropa noch besser widerspiegelt. Um einerseits dem außergewöhnlichen Wachstum des Unternehmens zu entsprechen und andererseits die Möglichkeiten, die uns die Region bietet, optimal zu nutzen, bedarf es eines engagierten Teams, das gemeinsam die Managementverantwortung übernimmt“, erklärt Horst Ebhardt laut einer Aussendung.

„Das Ziel von Wolf Theiss ist es, neue Märkte zu erschließen und auch unsere Präsenz an bereits bestehenden Standorten weiter auszubauen. Wir sind davon überzeugt, dass die neue Management-Struktur uns bei unserem Vorhaben, die führende Anwaltskanzlei in der Region zu werden, sehr zugutekommen wird“, sagt Erik Steger.

Die 1957 gegründete Rechtsanwaltssozietät Wolf Theiss gilt als größte Anwaltskanzlei Österreichs und einer der wichtigsten Player in CEE/SEE.

An zwölf Standorten in Albanien, Bosnien & Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Österreich, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und der Ukraine sind 300 Juristen für lokale und internationale Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie Banken und Versicherungen im Einsatz.

Link: Wolf Theiss

    Weitere Meldungen:

  1. Erste Group: Der neue Vorstand unter Willi Cernko
  2. Erneuerbare Energie: CEE-Guide von Wolf Theiss
  3. Wolf Theiss: „Unsere Landkarte zeigt keine Ländergrenzen mehr“
  4. Roadmap 2022 von Schönherr sagt: „Going further“