Bildung & Uni, Recht, Tipps

Wenn die Erben streiten: Neuer Ratgeber für Erben im Linde Verlag

© Linde

Wien. Die Aussicht, etwas zu erben, lässt niemanden kalt. Aber auch die Frage, wer einmal Erbe werden soll, belastet viele, so der Linde Verlag. Sein Ratgeber „Wenn Erben streiten“ führt Betroffene auf eine Reise durch das Erbrecht.

Anhand der mit rechtlichen Anmerkungen versehenen Fälle wird bei häufig gestellten Fragen weitergeholfen, so der Verlag: Wann muss überhaupt ein Testament gemacht werden? Wie wird es am besten formuliert? Wie wirken sich Pflichtteile aus? Wäre eine Schenkung besser?

Auch was alles nach einem Todesfall zu tun ist, wird behandelt. Die Autoren sind Peter Resetarits (verantwortlich für die ORF Sendung „Schauplatz Gericht“ und Präsentator der Bürgerrechtssendung „Volksanwalt – Gleiches Recht für alle“) sowie Elisabeth Scheuba, Rechtsanwältin in Wien mit Schwerpunkt Erbrecht und Vermögensnachfolge.

Fälle aus der Praxis

Wahre Fälle aus der journalistischen Praxis von Resetarits zeigen in dem Buch, wie schnell es zu einem Streit kommen kann, so der Verlag: Es genüge ein (vermeintlich) unbedeutender Fehler. Oft hat sich der Verstorbene nur das Testamentmachen ersparen wollen, hat in seine Pläne schlicht die Falschen eingeweiht, oder Angehörige haben es verabsäumt, sich über ihre Rechte zu informieren.

Wenn die Erben einmal streiten, dann dauert die Klärung oft Jahre, kostet viel und endet mitunter auch recht enttäuschend, wird gewarnt. Erbrechtsexpertin Scheuba zeigt auf, wie juristische Laien häufige Fehler vermeiden und erbrechtliche Probleme konkret gelöst werden können.

Link: Linde Ver­lag

    Weitere Meldungen:

  1. Die Generalversammlung effizient vorbereiten und rechtssicher durchführen
  2. GmbH-Kommentar: Update für die Geschäftsführerhaftung
  3. Exekutionsordnung: Kommentar in Neuauflage
  4. Musterschriftsätze für sämtliche Eingaben nach der BAO und dem VwGG