18. Jan 2011   Recht

Freshfields berät beim Verkauf von Aktien der ProSiebenSat.1 Media AG

Frankfurt. Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Lavena Holding 5 GmbH, eine von den Beteiligungsgesellschaften KKR und Permira Fonds kontrollierte Gesellschaft, bei dem Verkauf von 8 Millionen stimmrechtsloser Vorzugsaktien der ProSiebenSat.1 Media AG beraten.

Die Aktien wurden mit Unterstützung der Deutschen Bank im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens bei institutionellen Investoren platziert.

Die verkauften Vorzugsaktien entsprechen rund 3,7 Prozent des Grundkapitals der ProSiebenSat.1 Media AG. Das Transaktionsvolumen betrug insgesamt rund 193 Millionen Euro.

Nach Abschluss der Transaktion halten KKR und Permira Fonds über die Lavena Holding 5 GmbH weiterhin 53 Prozent des Grundkapitals, einschließlich unverändert 88 Prozent der stimmberechtigten Stammaktien, der ProSiebenSat.1 Media AG, heißt es in einer Aussendung von Freshfields.

Das beratende Freshfields-Team umfasste Markus Paul, Rick van Aerssen, Peter Simon, Robin Helmke und Jens Linde (alle Gesellschaftsrecht/Kapitalmarktrecht).

Weitere Transaktionen

Außerdem hat Freshfields laut eigener Angabe in der jüngsten Vergangenheit unter anderem beraten:

  • die taiwanesische Ruentex Group beim Erwerb von Nan Shan Life
  • Aurubis bei einer Kapitalerhöhung und Platzierung neuer Aktien
  • Centrosolar bei einem Joint Venture mit Taiwan Semiconductor Manufacturing

Link: Freshfields

    Weitere Meldungen:

  1. NFL kommt nach Deutschland mit Hengeler Mueller
  2. WFW holt Riko Vanezis für Energie & Infrastruktur
  3. EIB-Darlehen für Siltronic AG mit Hengeler Mueller
  4. Rheinmetall verkauft Großkolben-Sparte mit Gleiss Lutz