06. Mai 2011   Bildung & Uni Recht

Handbuch für Übernahmen: CMS bringt Takeover-Guide für Europa

Wien. CMS hat den „CMS Guide to Mandatory Offers and Squeeze-outs“ veröffentlicht. Der Guide gibt einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen von Pflichtangeboten und den zwangsweisen Ausschluss von Minderheitsaktionären bei Firmenübernahmen quer durch Europa.

Der Leitfaden beschreibt, wie 15 Mitgliedstaaten die EU-Übernahme-Richtlinie (2004/25/EG) in nationales Recht umgesetzt haben. Außerdem stellt er das aktuelle Übernahmerecht von sieben Nicht-EU-Mitgliedern vor.

Peter Huber, Editor des Guides und Leiter des M&A-Bereiches der internationalen Anwaltssozietät CMS Reich-Rohrwig Hainz, in einer Aussendung: „Die EU-Richtlinie soll ein sogenanntes ‚Level Playing Field‘ schaffen, also gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle.“

Dabei lasse sie den Mitgliedsländern aber Spielraum, den diese teilweise intensiv genutzt haben, so Huber: Dazu gehören Regelungen zur Neutralität der Aufsichtsorgane, die Auslegung des Begriffs „Kontrolle“ sowie zahlreiche Ausnahmeregelungen beim Übernahmeangebot. „Unser Leitfaden zeigt: Es bleiben für die Marktakteure genügend Gestaltungsmöglichkeiten“, sagt Huber.

Der auf Englisch verfasste und rund 100 Seiten umfassende Leitfaden deckt folgende Länder ab:

  • Deutschland
  • Österreich
  • Schweiz
  • Belgien
  • Bosnien-Herzegowina
  • Bulgarien
  • Kroatien
  • Italien
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Niederlande
  • Polen
  • Rumänien
  • Russland
  • Serbien
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Tschechien
  • Ukraine
  • Ungarn

Der Guide bereitet Optionen und Vorsichtsmaßnahmen für Marktakteure pro Land praxisgerecht auf und nennt jeweils die vor Ort ansässigen CMS-Experten.

Link: CMS

 

 

 

 

 

 

 

    Weitere Meldungen:

  1. Aequita kauft Sparte von Saint-Gobain, Wolf Theiss hilft
  2. Joint Venture von ZETA und Bühler: Die Kanzleien
  3. DIC Asset AG: ESG-Darlehen mit White & Case
  4. Merkur Versicherung steigt bei Benu ein mit Dorda