10. Mai 2011   Recht

Freshfields berät Jägermeister bei der Umwandlung in eine Europäische Aktiengesellschaft (SE)

Frankfurt/Wien. Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Mast-Jägermeister AG bei der Umwandlung in eine Europäische Aktiengesellschaft (SE) beraten.

Die Umwandlung erfolgte im Wege der Verschmelzung der Cervus Beteiligungsverwaltungs AG – einer Aktiengesellschaft österreichischen Rechts, deren Anteile alle von der Mast-Jägermeister AG gehalten wurden – auf die Mast-Jägermeister AG.

Die Beratung schloss auch die Diskussion innovativer Corporate Governance-Modelle ein, heißt es in einer Aussendung.

Die Umwandlung stelle einen weiteren konsequenten Schritt in der Unternehmensentwicklung der Gesellschaft dar und stärke ihr europäisches und internationales Profil als ein weltweit führender Spirituosenproduzent, so Freshfields. Die Gesellschaft behält ihren Sitz und ihre Hauptverwaltung in Deutschland bei. Die neue Rechtsform der SE soll aber ihre internationale Ausrichtung auch in der rechtlichen Außendarstellung abbilden.

Das Freshfields-Team umfasste Christoph H. Seibt, Bernward Wollenschläger (beide Gesellschaftsrecht, Hamburg) sowie Thomas Zottl und Farid Sigari-Majd (beide Gesellschaftsrecht, Wien).

Link: Freshfields Bruckhaus Deringer

    Weitere Meldungen:

  1. Atlantia verkauft Hochtief-Anteil mit Gleiss Lutz
  2. AmerisourceBergen kauft PharmaLex: Die Berater
  3. PharmaLex bringt 1,28 Mrd. Euro per Auktionsprozess mit Noerr
  4. Luftfahrt: Borromin erwirbt AES-Gruppe mit Hogan Lovells