12. Mai 2011   Recht

Österreichs Unternehmen haben zu wenig Eigenkapital, aws-Mittelstandsfonds will dem abhelfen

C. Hoenig, A. Reinthaler, A. Langwieser, F. Klein © aws-M.f.

Wien. Arno Langwieser, Geschäftsführer des aws-mittelstandsfonds, informierte bei einer gemeinsam mit Wolf Theiss Rechtsanwälte und M27 Consulting organisierten Veranstaltung über neue Finanzierungsmöglichkeiten für den Mittelstand.

Dass solche neuen Kapitalquellen nötig sind, will der Fonds-Chef anhand der durchschnittlichen Eigenkapitalausstattung der österreichischen Klein- und Mittelbetriebe verdeutlichen: mit weniger als 26 Prozent zählen sie zu den Schlusslichtern der EU.

Während KMU in Ländern wie Polen und Belgien eine Eigenkapitalquote von fast 50 Prozent und in den meisten westeuropäischen Ländern von mehr als 30 Prozent aufweisen, hinkt Österreich deutlich hinterher. Langwieser unterstrich auch, dass aufgrund des Reformpakets Basel III und wegen eines hohen Fremdkapitalanteils der heimischen Betriebe eine künftige Kapitalaufbringung deutlich schwieriger werde.

Der aws-mittelstandsfonds biete langfristiges Wachstumskapital in Form von flexiblen Finanzierungslösungen für österreichische mittelständische Unternehmen. „Gerade die stille Unternehmensbeteiligung wird von mittelständischen Unternehmen stark nachgefragt, da die Unternehmer keine Anteile abgeben müssen und der Fonds nur an den künftigen Unternehmensgewinnen beteiligt ist“, meinte Langwieser.

Case-Studies am Wort

Franz Klein, Geschäftsführer von BECOM, schilderte im Anschluss seine Erfahrungen: „Wir haben einen kompetenten Partner gefunden, der mit uns gemeinsam die Wachstumsstrategie der BECOM forciert“, erzählte Klein. Der Fonds beteiligte sich Anfang dieses Jahres am stark wachsenden burgenländischen High Tech Unternehmen BECOM. M27 Consulting Geschäftsführer Andreas Reinthaler erläuterte anschließend die steigende Komplexität bei der Kapitalaufbringung für KMU und Wolf Theiss Partner Christian Hoenig erläuterte rechtliche Kriterien für eine erfolgreiche Unternehmensakquisition aus Sicht der Käufers.

Die Gästeliste

Dem Vortrag lauschten mehr als 100 Zuhörer aus der Wirtschafts- und Finanzbranche. Unter Ihnen Alfred Ackerl (Eurofokus), Reinhold Artner (Solitec), Ralf Balonier (Ferdinand Richter), Kurt und Stefan Binder (beide binderconsult), Wolfgang Brunbauer (CALM-TEC), Josef Enzelsberger (UniCredit), Manfred Ferstl (Zwerenz & Krause), Alix Frank-Thomasser (Alix Frank Rechtsanwälte), Susanna Günser (MEC electronics), Günter Halvax (TPA Horwath), Rainer Hassler (KPMG), Klaus Hebein (Darius HandelsgmbH), Harald Hübl (BAWAG), Rudolf Klopsch (WK Niederösterreich), Peter Körner (IMAP), Walter Lederer (B&C Holding), Erik Malle (PwC), Thomas Schaller (Erste Group Bank), Martin Wiedenbauer und Robert Winkler (beide WMWP Rechtsanwälte), so eine Aussendung.

Link: aws-Mittelstandsfonds

Link: Wolf Theiss

 

    Weitere Meldungen:

  1. Forschungsnetzwerk ACR kann jetzt wieder wachsen
  2. Luther hilft bei mittelständischem grünem Immo-Bond
  3. Tag der IT-Sicherheit: Die neuen Cyberangriffe
  4. Neuer Award für Digitalvertrieb von KMUs vergeben