08. Jun 2011   Recht

CHSH berät Algeco Scotsman bei der Übernahme der A1-Container-Gruppe

Hagen, Frantsits, Attems-Gilleis, Klinger, Krenn, Trettnak © CHSH

Wien. CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati hat den Weltmarktführer für mobile Raumsysteme und sichere Lagerlösungen, die Algeco Scotsman Gruppe, beim Erwerb der zentraleuropäischen A1-Container Gruppe beraten.

Mit dem Erwerb der A1-Container Gruppe, die neben Österreich, Ungarn und Slowenien auch in Skandinavien tätig ist, wurde ein weiterer wichtiger Schritt zur Expansion in Zentraleuropa gelegt, heißt es.

Die Transaktion wurde am 30. Mai 2011 in Wien erfolgreich abgeschlossen, so eine Aussendung von CHSH. Algeco Scotsman ist bisher bereits in 21 Ländern aktiv. Die Aktivitäten des Konzerns werden vom Hauptsitz in Baltimore (Maryland, USA) aus geleitet.

Der „rechtlich anspruchsvolle Deal“ wurde vom CHSH Corporate & Commercial Team unter der Leitung von CHSH Partner Thomas Trettnak begleitet. Verstärkt wurde das Team durch die Rechtsanwälte Mark Krenn (M&A) und Barbara Klinger (Arbeitsrecht).

CHSH beriet als zentraleuropäischer Rechtsberater Algeco Scotsman während der Strukturierungs- und Umsetzungsphase der Transaktion, die aus gemischten Share und Asset Deals in den drei Zielländern Österreich, Ungarn und Slowenien bestand.

Link: CHSH

 

    Weitere Meldungen:

  1. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  2. Börsegänge: Das Warten auf bessere Zeiten
  3. Caverion kauft Porreal-Gruppe mit Schönherr
  4. Soravia erwirbt 45 Retail-Immobilien in Österreich