28. Jun 2011   Recht

KWR berät Warburg-Henderson beim Start des zweiten Österreich-Immobilienfonds

Stephan Größ © KWR

Wien. Das Immobilienteam der Sozietät KWR beriet das Investmenthaus Warburg-Henderson beim Start ihres zweiten Österreich-Immobilienfonds. Investitionsschwerpunkte des Fonds sind Einzelhandelsimmobilien im gesamten Land und Büroimmobilien in Wien.

Die Immobilienprofis erhoffen sich eine deutliche Marktbelebung.

Das hauseigene Research der Warburg-Henderson KAG erwartet für Österreich bereits 2011 wieder steigende Mietpreise und signifikante Preiserhöhungen ab 2012, heißt es in einer Aussendung von KWR. Henderson Global Investors Immobilien Austria hat als exklusiver Asset Manager des Fonds die Transaktion begleitet.

„Mit dieser Transaktion ist der Österreich-Fonds erfolgreich gestartet“, so Clemens Rumpler, Geschäftsführer von Henderson Austria. Stephan Größ, Leiter des KWR Immobilienteams sieht den Start des Österreich Fonds Nr. 2 als Signal des Aufschwungs der heimischen Immobilienwirtschaft „Ein Zeichen, dass der österreichische Immobilienmarkt für institutionelle Investoren wieder interessant ist“.

Link: KWR

 

    Weitere Meldungen:

  1. Commerz Real kauft Immoprojekt VBC4: Die Kanzleien
  2. „Genormte grüne Gebäude sind Wettbewerbsvorteil“
  3. Vermieter-Guide: Von der Mietersuche bis zum Exit
  4. DIC Asset AG: ESG-Darlehen mit White & Case