29. Jun 2011   Recht

Schwarz Schönherr punktet als Kanzlei für Intellectual Property in der World Trademark Review

Wien. Die Rechtsanwaltskanzlei Schwarz Schönherr wurde in der 2011 World Trademark Review (WTR) 1000 unter die besten vier IP-Kanzleien Österreichs gereiht.

Zu den Mandanten zählen Modelabels wie Hugo Boss, Christian Dior, Tommy Hilfiger und Ralph Lauren.

Auch beim Anwälte-Ranking des Magazins „Format“ ist die unter anderem auf Intellectual Property (IP) spezialisierte Kanzlei auf den vorderen Plätzen in diesem Bereich gelandet. Das Anwälte-Ranking Chambers Global 2011 sieht Schwarz Schönherr unter den besten fünf Kanzleien für IP in Österreich, ebenso wie Chambers Europe 2011.

„Dass Schwarz Schönherr bei internationalen Rankings so hervorragend abschneidet und unter den besten Kanzleien ist macht uns stolz und ist ein klarer Wegweiser für uns in die Zukunft. Die aktuell erschienenen Rankings spiegeln das Feedback unserer Mandanten wider und sind somit Indikatoren für unsere erfolgreiche Arbeit der letzen Jahre“, freut sich Georg Schönherr über die Anerkennung der Kanzlei.

Link: Schwarz Schönherr

 

    Weitere Meldungen:

  1. Rankings: DLA Piper froh über Best Lawyers & Handelsblatt
  2. Linde: „Haben 134 Autoren im trend-Anwaltsranking“
  3. Rankings: DLA Piper und Schönherr froh über Chambers
  4. Ranking-Freuden bei DSC, Schönherr, Wolf Theiss & Co