13. Jul 2011   Recht

DLA Piper berät niederländische Telelink Holdings beim Kauf der Datentechnik GmbH

Phillip Dubsky © DLA Piper

Wien. DLA Piper Weiss-Tessbach hat das in den Niederlanden ansässige IT Unternehmen Telelink Holdings beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am österreichischen IT-Dienstleister Datentechnik GmbH beraten.

Das Beraterteam wurde vom Wiener Corporate und M&A Partner Phillip Dubsky geleitet.

Im Rahmen der der Transaktion hat die niederländische Telelink Holding BV 51% der Anteile an der österreichischen Datentechnik GmbH erworben. In einem weiteren Schritt erwirbt Telelink Holdig BV sämtliche Anteile an der rumänischen Datentechnik SRL, heißt es in einer Aussendung von DLA Piper.

Dubsky zum Abschluss der Transaktion: „Die Strukturierung und Umsetzung dieser Transaktion war spannend und rechtlich herausfordernd, weil wir einerseits klar die Interessen unseres Mandanten Telelink vertreten haben, andererseits aber eine Struktur finden mussten, die auch für den Verkäufer und bisherigen Mehrheitseigentümer gangbar war und ihm auch weiterhin eine wichtige Rolle im Unternehmen Datentechnik sichert – das war auch ein Aspekt, der unseren Mandanten sehr wichtig war.“

Lange Branchenerfahrung

Telelink ist eine führende Unternehmensgruppe für Systemintegration in Zentral- und Südosteuropa mit Fokus auf IT-Dienstleistungen in den Bereichen Wireless Networks, System Integration und Intelligent Facilities.

Datentechnik GmbH ist ein seit über 40 Jahren bestehender IT Dienstleister und einer der führenden österreichischen Systemintegratoren von Unternehmenslösungen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie.

Link: DLA Piper Weiss-Tessbach

 

    Weitere Meldungen:

  1. Deloitte ortet Potenzial im eSport-Bereich
  2. Mehr Getränke-Fusionen: Heiß und kalt ziehen sich an
  3. PHH berät Drees & Sommer beim Merger mit PM1
  4. CA Immo verkauft Rumänien-Plattform mit Schönherr