17. Aug 2011   Recht

Binder Grösswang berät Wingefors Invest beim Kauf der besten Stücke von JoWood

Michael Binder © Binder Grösswang

Wien. Ein Team um Michael Binder und Alexander Kramer von der Wirtschaftskanzlei Binder Grösswang beriet Wingefors Invest AB bei der Akquisition der Vermögenswerte der JoWood Entertainment AG vom Insolvenzverwalter des Unternehmens.

JoWood ist ein börsenotierter österreichischer Herausgeber und Distributor von Computer- und Videospielen, der nach jahrelangen Rückschlägen heuer in die Pleite rutschte. 

Im Januar 2011 wurde über das Vermögen der JoWood Entertainment AG ein Insolvenzverfahren eröffnet. Auch in den Jahren davor war JoWood des öfteren in gravierende finanzielle Probleme geraten.

GO – Games Outlet AB sowie seine Mutterfirma Nordic Games Publishing AB sind schwedische Herausgeber und Distributoren von Computer- und Videospielen. Beide Unternehmen sind Konzerngesellschaften der schwedischen Wingefors Invest AB.

Link: Binder Grösswang

 

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?