13. Sep 2011   Recht

CA Immo holt Allianz Real Estate beim Shopping Center Skyline Plaza an Bord, Clifford Chance berät dabei

Europaviertel Frankfurt, Skyline Plaza © CA Immo

Wien/Frankfurt. Die österreichische CA Immo holt einen großen Partner für ein deutsches Projekt an Bord: Versicherungsriese Allianz wird sich mit einem Anteil von 80 Prozent an dem Shopping Center „Skyline Plaza“ in Frankfurt am Main beteiligen.

Verkäufer sind die CA Immo Deutschland GmbH und die ECE, die beide jeweils 10 Prozent an der Immobilie halten werden. Allianz Real Estate Germany wurde bei der Transaktion von Clifford Chance und Jones Lang LaSalle beraten.

Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rund 360 Millionen Euro, heißt es in einer Aussendung der CA Immo. Die Immobilie wird nach ihrer Fertigstellung im Herbst 2013 eröffnet.

„Die Investition der Allianz in das Skyline Plaza bildet einen weiteren Höhepunkt unserer Investitionstätigkeit in Deutschland“, so Stefan Brendgen, CEO der Allianz Real Estate Germany. „Mit der ECE und CA Immo haben wir zwei ausgezeichnete Partner an unserer Seite, für die Projektphase wie auch für den späteren Betrieb. Unserem Ziel, den Einzelhandelsanteil in unserem Portfolio auszubauen, sind wir einen deutlichen Schritt näher gekommen.“

Link: Clifford Chance

 

 

    Weitere Meldungen:

  1. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  2. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  3. Börsegänge: Das Warten auf bessere Zeiten
  4. Caverion kauft Porreal-Gruppe mit Schönherr