20. Okt 2011   Recht

Das aktuelle Ranking der Wirtschaftskanzleien in Österreich laut „IFLR 1000“

Wien/London. Die aktuelle Ausgabe des „IFLR 1000 – The Guide to the World’s Leading Financial Law Firms” ist soeben herausgekommen. Das Referenzwerk erscheint jährlich neben der monatlichen International Financial Law Review und beinhaltet u.a. ein selbstentwickeltes Ranking von Anwaltskanzleien, das mit Hilfe einer Befragung von Mandanten und involvierten Firmen erstellt wird.

Im Teil über Österreich werden im Bereich „Banking“ die Anwaltssozietäten Binder Grösswang und Wolf Theiss als erste Empfehlung genannt.

In der Rubrik „Capital Markets“ sind es CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati, Dorda Brugger Jordis, Freshfields Bruckhaus Deringer und bei „Mergers & Acquisitions“ Freshfields Bruckhaus Deringer, Schönherr und Wolf Theiss.

Link: IFLR 1000 (Austria)

    Weitere Meldungen:

  1. Rankings: DLA Piper froh über Best Lawyers & Handelsblatt
  2. Linde: „Haben 134 Autoren im trend-Anwaltsranking“
  3. Rankings: DLA Piper und Schönherr froh über Chambers
  4. Ranking-Freuden bei DSC, Schönherr, Wolf Theiss & Co