21. Okt 2011   Personalia Recht

Philip Hoflehner wird Junior-Partner bei bei e|n|w|c Rechtsanwälte: „Keine M&A-Flaute bei uns“

Philip Hoflehner © enwc

Wien. Philip Hoflehner, der dem Team von e|n|w|c Rechtsanwälte seit 2010 angehört, wurde nun zum Junior-Partner ernannt.

Nach der Südtirolerin Juliane Messner ist Hoflehner der zweite Rechtsanwalt innerhalb weniger Wochen, der in den Kreis der Junior-Partner eintritt. 

Hoflehner, der nach seinem Studium der Rechtswissenschaften und der Internationalen Betriebswirtschaft den „Master of International Management“ in Wien und Paris absolvierte, war bei e|n|w|c bereits als Rechtsanwaltsanwärter im Bereich Corporate / M&A tätig, heißt es in einer Aussendung der Kanzlei.

Dieser Practice Group wird der gebürtige Wiener auch als Anwalt treu bleiben: „Das spannende an M&A- wie insbesondere auch Private Equity-Transaktionen ist deren Vielschichtigkeit. Meine Erfahrungen aus bisherigen Arbeitsschwerpunkten, dem Gesellschafts- sowie Bank- & Kapitalmarktrecht, kann ich dabei sehr gut einbringen“.

„Keine M&A-Flaute bei uns“

Raimund Cancola, Head of M&A bei e|n|w|c: „Wir freuen uns sehr darüber, dass uns Philip Hoflehner nun als Junior Partner zur Seite steht und wir unsere erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen können.“

Die Vergrößerung der Practice Group, die in den letzten Wochen auch um drei Rechtsanwaltsanwärter erweitert wurde, spiegele einen positiven Trend wider, heißt es weiter: Negative Auswirkungen der Krise seien nicht zu spüren. Im Gegenteil: Derzeit lassen sich vor allem im Transaktionsgeschäft namhafte Umsatzsteigerungen feststellen, so die Kanzlei.

Link: e|n|w|c

 

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?