Business, Personalia, Recht

Jurist Heinrich Schaller folgt Ludwig Scharinger als Chef der Raiffeisenlandesbank OÖ

Heinrich Schaller ©Wiener Börse

Linz. Heinrich Schaller (51), derzeit Vorstand der Wiener Börse, wird ab 31. März 2012 als Generaldirektor die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich leiten.

Er kehrt damit in sein Heimatbundesland zurück – und beerbt den amtierenden RLB-Generaldirektor Ludwig Scharinger, der demnächst den 70. Geburtstag feiert und in Ruhestand tritt.

Bis Ende Mai 2006 war Schaller laut Medienberichten bereits in der Führungsebene der Bank tätig gewesen; sein Vater Karl Schaller hat das Institut in den 1970er Jahren geleitet.

Unmittelbar nach seinem Jus-Studium an der Linzer Johannes Kepler Universität war Schaller von 1987 bis 2000 in der Raiffeisen Zentralbank (RZB) in Wien tätig.

Link: RLB OÖ

Link: Wiener Börse

    Weitere Meldungen:

  1. Gender: PwC prüft Philip Morris Austria auf Equal Pay
  2. WU Wien und Cerha Hempel verleihen den „LAWard“
  3. Finanzmärkte: „Tapas löst jetzt Tina ab“
  4. Helaba finanziert Hybrid-Züge mit Taylor Wessing