29. Nov 2011   Recht

CHSH beriet Vail Resorts-Gruppe beim Europa-Einstieg: Lyndsey Vonn bei Aushängeschildern

Thomas Mittag, Thomas Trettnak ©CHSH

Wien/Innsbruck. Die Wirtschaftskanzlei CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati hat den erfolgreichen Europa-Einstieg der US-amerikanischen Vail Resorts-Gruppe im Bereich „Digitales Marketing für Schigebiete“ umfassend rechtlich begleitet.

Die an der New York Stock Exchange gelistete Vail Resorts-Gruppe setzt jährlich in etwa 1 Milliarde US-Dollar um, betreibt Skistationen und Hotels in Vail und Beaver Creek und ist über ihre Tochter Mountain News Corporation unter anderem auf digitales Marketing für Skigebiete spezialisiert.

Dabei werden Kunden mit umfangreichen Skiinformationen, wie etwa Schneeberichten, Kamerabildern, Events sowie Liftkarten(preisen), serviciert, heißt es in einer Aussendung von CHSH. Dem österreichischen Skipublikum ist das Unternehmen daher zumindest indirekt kein Unbekannter; auch die dreifache US-amerikanische Weltcupgesamtsiegerin Lyndsey Vonn veröffentlicht einmal wöchentlich ihren Blog auf der Website.

CHSH-Partner Thomas Trettnak, auch in New York zugelassen, sowie Associate Thomas Mittag berieten Vail Resorts. Trettnak: „Es freut uns außerordentlich, dass die Vail Resorts-Gruppe auf CHSH als zentraleuropäischen Rechtsberater mit umfangreicher US- und Internet-Erfahrung zugekommen ist. Die Wahl von Innsbruck als Europazentrale unterstreicht sowohl die Rolle Österreichs als Skination Nummer 1, als auch als Top->Internet-Start-up<-Marktplatz in Europa.“

Link: CHSH

 

    Weitere Meldungen:

  1. Prodinger sieht Hotellerie vor „Mehrfachschock“
  2. Gruppe 12.18. investiert im Ötztal mit Wolf Theiss
  3. Anne Aubrunner leitet Falkensteiner Investment-Plattform
  4. Die Hotel-Investoren kehren auch 2022 zurück