29. Nov 2011   Personalia Recht

Thomas Böhm verstärkt Unternehmens- und Zivilrechtsbereiche bei CMS

Thomas Böhm ©CMS

Wien. Ab sofort verstärkt der gebürtige Salzburger Thomas Böhm (31) die internationale Anwaltssozietät CMS Reich-Rohrwig Hainz als eingetragener Rechtsanwalt in den Bereichen Unternehmens- und Zivilrecht, sowie Gesellschaftsrecht. Er bringt Erfahrungen in der Tätigkeit für das österreichische Bundeskanzleramt sowie im britischen Recht mit.

Seine Beratungsschwerpunkte bei CMS liegen in den Bereichen Prozessführung und Schiedsverfahren sowie Kartell- und Versicherungsrecht.

Mag. Thomas Böhm LL.M schloss 2005 das Studium der Rechtswissenschaften in Wien ab und war 2006/2007 für das Bundeskanzleramt im Rahmen der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft tätig. Im Anschluss daran absolvierte er ein LL.M. Studium am King`s College in London mit Schwerpunkt Gesellschafts-und Unternehmensrecht. Zurzeit ist Thomas Böhm auch Doktorand an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Wien.

Der Jurist hatte bereits in zwei renommierten österreichischen Anwaltskanzleien Erfahrungen im Bereich Wettbewerbs- und Kartellrecht gesammelt, ehe er 2010 als Rechtsanwaltsanwärter zu CMS Reich-Rohrwig Hainz stieß, heißt es in einer Aussendung.

Als eingetragener Rechtsanwalt verstärkt Thomas Böhm ab sofort das CMS-Team für Prozessführung und Unternehmens- und Gesellschaftsrecht.

Link: CMS

 

    Weitere Meldungen:

  1. Maria Schachner jetzt bei Althuber Spornberger
  2. KKCG Group kauft Musala Soft mit Schönherr
  3. Offshore-Investment von Keppel mit Hengeler Mueller
  4. Infineon kauft KI-Startup mit Gleiss Lutz