14. Dez 2011   Recht

Freshfields berät die niederländische Smartrac beim Erwerb des US-Unternehmens Neology

Frankfurt/New York. Die internationale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer hat die börsennotierte Smartrac N.V. (ein führender Entwickler, Produzent und Zulieferer funkgesteuerter RFID-Transponder mit Sitz in den Niederlanden) beim Erwerb des US-Unternehmens Neology mit Sitz im kalifornischen San Diego rechtlich beraten.

Die Transaktion stehe noch unter dem Vorbehalt marktüblicher zu erfüllender Bedingungen und soll bis Ende des Jahres abgeschlossen werden.

Das beratende Freshfields-Team in dieser grenzüberschreitenden Transaktion umfasste die Gesellschaftsrechtspartner Arend von Riegen (Frankfurt) und Timothy A. Wilkins (New York) sowie Peter Simon (Frankfurt), Lindsey Canning, Kfir Abutbul, Stephanie Brown Cripps, Tom Connors und Nick Vogt (alle New York), heißt es in einer Aussendung.

Link: Freshfields

    Weitere Meldungen:

  1. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  2. EY Law, Dorda, EY und KPMG beraten bei Eversign-Verkauf
  3. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  4. Freshfields und Hogan Lovells helfen bei Glasfaser-Ausbau