Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Recht

Türkei mischt verstärkt bei europäischen Normen mit: Beitritt zu Europa-Gremien

Wien. Nach jahrelangen Verhandlungen wurde die Türkische Normungsorganisation TSE in den europäischen Normungs-Gremien CEN (Europäisches Komitee für Normung) und CENELEC (Europäisches Komitee für elektrotechnische Normung) aufgenommen.

Damit wächst die Europäische Normungsgemeinschaft weiter, heißt es: Sie umfasst inzwischen 32 Staaten mit 590 Mio. Einwohnern.

Mit 1. Jänner 2012 ist das türkische Normungsinstitut Türk Standardlari Enstitüsü TSE nun Vollmitglied bei CEN und CENELEC. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Türkei in Richtung Europa, wie dazu Elena Santiago Cid, Generaldirektorin des CEN-CENELEC Managementzentrums in Brüssel, laut einer Aussendung erklärt: „Der Beitritt des türkischen Normungsinstituts ist eine sehr positive und wichtige Entwicklung sowohl für die Türkei als auch für das europäische Normungssystem. Die Türkei ist damit besser in der Lage, umfassend am Europäischen Binnenmarkt mitzuwirken, weil diese Mitgliedschaft eine klare Verpflichtung zur Einhaltung Europäischer Normen und die Beseitigung widersprechender nationaler Standards darstellt.“

Staaten mit 590 Mio. Einwohnern

TSE arbeitet bereits seit mehreren Jahren eng mit CEN und CENELEC zusammen und ist seit Januar 2008 Partner beider Organisationen. Nach dem Beitritt des TSE sind 32 europäische Staaten durch ihre nationalen Normungsorganisationen Vollmitglieder bei CEN als auch bei CENELEC. Zu diesen Staaten mit insgesamt 590 Millionen Einwohnern gehören neben den 27 EU-Mitgliedstaaten die EFTA-Länder Island, Norwegen und die Schweiz sowie die beiden EU-Bewerberstaaten Kroatien und Türkei.

Bereits seit 1995 bilden die Türkei und die Europäische Union eine Zollunion. Diese regelt den Handel von Fertigerzeugnissen zwischen der Türkei und der EU sowie die Übernahme bestimmter EU-Richtlinien durch die Türkei.

Link: Austrian Standards Institute

 

Weitere Meldungen:

  1. TeamDrive kauft US-Firma Synqion, will Kunden mit DSGVO locken
  2. EU-Rechnungshof rügt Intransparenz bei Lobbyisten-Einfluss
  3. EU-Botschafter Selmayr wird Rechtsprofessor an der Uni Wien
  4. „Market Access Day“ für Exporteure ist im März 2024