03. Jan 2012   Personalia Recht

Wolf Theiss ernennt vier neue Senior Associates

Verena Heffermann, Ekkehard Diregger, Paul Hesse, Naida Custovic ©Wolf Theiss

Wien. Die internationale Anwaltskanzlei Wolf Theiss hat aktuelle Karriereschritte innerhalb der Sozietät bekanntgegeben. Naida Custovic, Ekkehard Diregger, Verena Heffermann und Paul Hesse wurden zu Senior Associates ernannt.

Naida Custovic absolvierte die Rechtswissenschaftliche Fakultät an der Universität in Sarajewo und studierte am Institut für Recht und Finanzen an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Vor Beginn ihrer Zusammenarbeit mit Wolf Theiss im Jahr 2005 war sie für eine lokale Rechtsanwaltskanzlei tätig.

Der Arbeitsschwerpunkt der 28-Jährigen liegt in den Bereichen Banking & Finance sowie Corporate/M&A mit einem speziellen Fokus auf Projektfinanzierung, Akquisitionsfinanzierung und Restrukturierung. Custovic arbeitet im Team von Partner Nikolaus Paul insbesondere an Projekten mit Bezug zu Bosnien und Herzegowina sowie deren Nachbarländern.

Ekkehard Diregger, war bereits von 2009 bis 2010 als Rechtsanwaltsanwärter sowie Rechtsanwalt bei Wolf Theiss tätig. Kürzlich kehrte er nun – nach einjähriger Auszeit, in der er seine Dissertation zum Thema Datenschutzrecht verfasste – als Senior Associate zurück.

Diregger ist im Team des Partners Kurt Retter auf Europäisches und Öffentliches Wirtschaftsrecht, IT- und Datenschutzrecht, Life Sciences sowie bank-, versicherungs- und energierechtliche Themen spezialisiert. Vor seinem Einstieg bei Wolf Theiss arbeitete er bei anderen international tätigen Rechtsanwaltskanzleien und war Assistent am Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht an der WU Wien. Er ist Vortragender an der WU Wien sowie an verschiedenen Fachhochschulen.

Verena Heffermann studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien und Handelswissenschaft mit Schwerpunkt Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der WU Wien. Nach Auslandsaufenthalten in New York, Paris und Moskau begann sie 2005 ihre Laufbahn als Rechtsanwaltsanwärterin in Wien.

Im Jahr 2009 kam die auf Steuerrecht und Gesellschaftsrecht spezialisierte Juristin zu Wolf Theiss. Im Team von Counsel Benjamin Twardosz berät die 36-Jährige international tätige Unternehmen wie auch Einzelpersonen unter anderem bei der Steueroptimierung von M&A-Transaktionen, bei Konzernrestrukturierungen, Finanzierungen, Mitarbeiterbeteiligungen und -entsendungen sowie im Privatbereich, etwa bei Vermögensveranlagung und Nachfolgeplanung mit besonderem Augenmerk auf Privatstiftungen.

Paul Hesse, 33, studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien. Nach Praxisaufenthalten bei Kanzleien in Deutschland und der Tschechischen Republik war er als Konzipient bei einer renommierten Rechtsanwaltskanzlei in Wien sowie in weiterer Folge als Stagiaire bei der Europäischen Kommission, Generaldirektion für Wettbewerb, in Brüssel tätig.

Danach kam der gebürtige Niederösterreicher im Jahr 2008 als Konzipient zu Wolf Theiss und ist seither im Team von Partner Günter Bauer in den Bereichen EU Wettbewerbsrecht, österreichische und CEE Fusionskontrolle/Kartellrecht und Europarecht tätig. Aufgrund seines Dissertationsschwerpunktes verfügt er insbesondere auch über vertiefte Spezialkenntnisse im Bereich der kartellrechtlichen Hausdurchsuchungen und damit verbundenen kartellverfahrensrechtlichen Fragestellungen, heißt es in einer Aussendung.

Link: Wolf Theiss

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?