30. Jan 2012   Recht Veranstaltung

Forum von Wolf Theiss und Microsoft Österreich über die rechtlichen Aspekte von Cloud Computing

Marko, Kresbach, Schnitzer, Leitenmüller, Retter ©Wolf Theiss

Wien. Am 25. Jänner veranstaltete die Anwaltssozietät Wolf Theiss gemeinsam mit Microsoft Österreich im Hotel Steigenberger Herrenhof Wien das „Cloud Computing Forum“. Die Veranstaltung stand im Zeichen des neuen IT-Trends, der bei Unternehmen als Alternative zu „klassischen“ IT-Services auf immer stärkere Nachfrage treffe, wie es heißt.

Ein Expertenpodium diskutierte rechtliche Dimensionen und wirtschaftliche Relevanz von Cloud Services.

Cloud-Computing ermöglicht die bedarfsgerechte Online-Nutzung von IT-Infrastrukturen und Software eines Cloud-Providers gegen Bezahlung eines nutzungsabhängigen Entgelts. Es diskutierten Harald Leitenmüller, Chief Technology Officer von Microsoft Österreich, Wolf Theiss-Partner Kurt Retter und die Wolf Theiss-Anwälte Roland Marko und Johannes S. Schnitzer.

Das Forum wurde von Georg Kresbach, Partner und Leiter der Praxisgruppe Gewerblicher Rechtsschutz und IT-Recht bei Wolf Theiss, eröffnet, der einen Überblick über die Themenstellung gab.

Vertragsrecht, Haftung und Datenschutz

Harald Leitenmüller referierte über das Konzept „Cloud-Computing“ aus unternehmerischer Sicht und stellte die Cloud-Services von Microsoft vor, heißt es in einer Aussendung.

Auf den Fachvortrag über vertrags- und haftungsrechtliche Aspekte von Roland Marko folgten datenschutzrechtliche Themen, die von Kurt Retter behandelt wurden.

Abschließend erörtere Johannes S. Schnitzer, wie öffentliche Auftraggeber Cloud-Services beschaffen könnten.

Rahmenbedingungen bei der praktischen Implementierung

In der anschließenden Podiumsdiskussion unter der Leitung von Georg Kresbach wurden Fragen über die technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen bei der praktischen Implementierung von Cloud-Services besprochen.

Die Initiatoren Johannes S. Schnitzer und Roland Marko zeigten sich zufrieden: „Wie die große Anzahl der Teilnehmer beweist, haben wir mit dieser Veranstaltung auf ein brandaktuelles Thema gesetzt. Aufgrund des sehr positiven Feedbacks planen wir bereits jetzt Folgeveranstaltungen und weitere Aktivitäten in diesem Bereich.“

Im Anschluss an die Diskussion konnten die beinahe 100 Gäste bei einem Cocktailempfang die Themen rund um „Cloud-Computing“ weiter vertiefen. Im Publikum befanden sich u.a.: Michael Sander (Kapsch BusinessCom), Renata Hrnjak (Samsung), Helmut Stockinger (Orange Austria), Andreas Köberl (Frequentis), Gabriele Monk (Hypo Niederösterreich), Michael Hauer (Erste Group).

Link: Wolf Theiss

    Weitere Meldungen:

  1. Freshfields und Hogan Lovells helfen bei Glasfaser-Ausbau
  2. Traunfellner leitet Sales beim IT-Unternehmen NAVAX
  3. Deloitte ortet Potenzial im eSport-Bereich
  4. Webinare zu Energie-Infrastruktur, Digital-Plattformen