07. Feb 2012   Personalia Recht

Neuer Leiter für Corporate und M&A bei Lansky, Ganzger + partner

Ronald Frankl ©LGP

Wien. Ronald Frankl übernimmt die Leitung des „Corporate and M&A-Teams“ bei der Anwaltskanzlei Lansky, Ganzger + partner (LGP).

Als Verantwortlicher für Gesellschaftsrecht wird Frankl die Beratung und Vertretung von nationalen und internationalen Klienten in Fragen des österreichischen, europäischen und internationalen Handelsrechts, Gesellschaftsrechts und Kapitalmarktrechts vertiefen.

Dabei werde er grenzüberschreitende Projekte in enger Zusammenarbeit mit den auf den GUS-Raum, die Türkei, Südosteuropa und China spezialisierten, muttersprachlichen Juristen aus den jeweiligen Zielregionen steuern, heißt es in einer Aussendung.

Erfahrung in Gesellschafts- & Kapitalmarktrecht

Ronald Frankl (37) bringe für seine neue Position bei LGP langjährige Erfahrung im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht mit.

Er hat in der Vergangenheit zahlreiche heimische und internationale Klienten bei Gesellschaftsgründungen, der Strukturierung von Transaktionen, bei Kapitalmarktmaßnahmen und im Bereich des Kapitalmarkt- und Börserechts angesiedelten regulatorischen Verfahren rechtlich begleitet, heißt es. Weiters besitze er Erfahrung in wirtschaftsstrafrechtlichen Fragen und Belangen der rechtssicheren Kommunikation.

Der aus Wien stammende Rechtsanwalt hat an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien studiert. Seit 2002 arbeitet er für international tätige Wirtschaftsrechtskanzleien und ist seit 2007 in der Liste der Rechtsanwälte eingetragen.

Link: LGP

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?