20. Feb 2012   Bildung & Uni Steuer

Neu bei Linde: Kodex Steuergesetze 2012 & Ausländische Stiftungen im österreichischen Steuerrecht

© Linde

Wien. In den letzten Jahren wurde bei ausländischen Stiftungen öfter hinterfragt ob österreichische Stifter die Einkünfte nicht in Österreich versteuern müssen. Das neu im Verlag Linde erschienene Buch „Ausländische Stiftungen und vergleichbare Strukturen im österreichischen Steuerrecht“ von Michael Lang und Uta Hammer, widmet sich der Diskussion, ab wann einer ausländischen Stiftung oder vergleichbaren Vermögensmasse Abschirmwirkung zuerkannt wird.

Außerdem ist die aktuelle Ausgabe des „Kodex Steuergesetze 2012“ von Werner Doralt in 51. Auflage im Linde Verlag erschienen.

„Ausländische Stiftungen und vergleichbare Strukturen im österreichischen Steuerrecht“ – Lang/Hammer (Hrsg.)

Ein Schwerpunkt wird auf die Steuersubjektivität ausländischer eigentümerloser Strukturen und auf die Zurechnungssystematik von Vermögen und Einkünften gelegt, heißt es in einer Aussendung.

Einen weiteren Kernbereich des Buchs bildet die Stiftungseingangssteuer und die damit einhergehende Frage, wann auf ausländische Strukturen der Grund- oder der Erhöhungstatbestand anzuwenden ist. Dabei werden insbesondere auch die verfassungs- und unionsrechtlichen Rahmenbedingungen berücksichtigt. Abschließend wird die Besteuerung von Zuwendungen ausländischer Stiftungen an österreichische Begünstigte dargestellt.

„Kodex Steuergesetze 2012“  – Doralt (Hrsg.)

In der 51. Auflage werden neue Gesetze und Änderungen berücksichtigt, insbesondere das Budgetbegleitgesetz 2012 und die Änderungen zum Einkommensteuergesetz.

Link: Linde Verlag

    Weitere Meldungen:

  1. Neuer Kommentar zu Liechtensteins Stiftungen
  2. Friedrichshafen wehrt Zeppelin-Angriff ab mit Clifford Chance
  3. SteuerExpress: Das Pendlerpauschale bei zwei Wohnsitzen, der Zuzugsfreibetrag bei Forschertätigkeit und mehr
  4. Rechnungswesen für die Praxis: RWP feiert den 15er