07. Mrz 2012   Recht Tipps

Ab 15. Juni 2012 brauchen Kinder einen eigenen Reisepass

© BMI

Wien. Dieses Jahr steht eine wichtige Änderung bei Reisedokumenten bevor: Per 15. Juni 2012 verlieren alle noch bestehenden Kindermiteintragungen im Reisepass der Eltern automatisch ihre Gültigkeit, erinnert der ÖAMTC in einer Aussendung.

Ab diesem Zeitpunkt muss jedes Kind, das Österreich verlässt, einen eigenen Reisepass mit sich führen.

Die Pässe der Eltern, in denen sich noch Kindermiteintragungen befinden, bleiben hingegen bis zum Ablauf der Gültigkeit valide – aber nur für das betreffende Elternteil natürlich.

Die Möglichkeit einer Kindermiteintragung gibt es in Österreich bereits seit 15. Juni 2009 nicht mehr. „Ältere Eintragungen sind zwar noch bis 14. Juni dieses Jahres gültig, jedoch wird in einigen Ländern bereits jetzt ein eigenes Reisedokument für Kinder verlangt“, so ÖAMTC-Reisexpertin Silvie Bergant. Darunter fallen beispielsweise Lettland, Litauen und die USA.

Reisepass sollte rechtzeitig beantragt werden 

Der ÖAMTC rät dazu, die Beantragung der Reisedokumente rechtzeitig durchzuführen. „Am besten besorgt man bereits jetzt die Reisepässe. Dadurch kann man sich Wartezeiten bei den Behörden ersparen, die zu Sommerferienbeginn vorkommen können“, empfiehlt Bergant.

Wenn man erst kurz vor Reiseantritt an die Personaldokumente denkt, könne es passieren, dass der Pass nicht rechtzeitig ausgestellt wird. Es gibt zwar die Möglichkeit, sich einen sogenannten „Expresspass“ ausstellen zu lassen, dafür muss man jedoch wesentlich tiefer in die Tasche greifen.

Kinderreisepässe gelten bis zum vollendeten zweiten Lebensjahr für zwei Jahre, danach für fünf Jahre. Ab dem zwölften Lebensjahr wird der Reisepass für zehn Jahre ausgestellt.

Auch für EU-Länder notwendig

Auch für Reisen in EU-Länder benötigt jeder Österreicher einen Reisepass oder einen Personalausweis. Ein Führerschein ist kein gültiges Reisedokument, hält der ÖAMTC fest.

Link: ÖAMTC

    Weitere Meldungen:

  1. Ein Buch für das dicke Ende nach dem Urlaub
  2. VKI und EVZ geben Reise-Tipps für den Sommer
  3. VKI: Reiserechts-Hotline wird fortgeführt
  4. Coronavirus: VSV fordert kostenlosen Rücktritt von Reisen