Master of Arts in Human Rights startet im Oktober am Postgraduate Center der Uni Wien

Manfred Nowak ©UN Web

Wien. Das Postgraduate Center der Universität Wien startet im Oktober 2012 den Masterlehrgang „Vienna Master of Arts in Human Rights“.

Der interdisziplinäre, postgraduale Universitätslehrgang wird unter der Leitung von Manfred Nowak – Menschenrechts-Experte und von 2004 bis 2010 UN-Sonderberichterstatter über Folter – stehen.

Der Master-Lehrgang bereitet in vier Semestern die Vollzeit-Studierenden für menschenrechtlich relevante Tätigkeiten in Regierungen, Internationalen Organisationen, Forschungsinstituten und zivilgesellschaftlichen Organisationen sowie Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit vor.

„Menschenrechte sind das einzige universell anerkannte Wertesystem der Gegenwart, das als inhaltliche Basis für die dringend notwendige Verwirklichung einer Global Governance dienen sollte“, erklärt Nowak in einer Aussendung.

Die Tätigkeitsbereiche in der Praxis

Das Tätigkeitsfeld der zukünftigen Absolventen umfasst u.a. Wahlbeobachtung, menschenrechtliches Monitoring und Capacity Building im Feld, Training, Mediation, diplomatische Tätigkeiten, Beratung, Forschung und Lehre.

Alle Lehrveranstaltungen finden auf Englisch statt.

Link: Postgraduate Center Universität Wien

    Weitere Meldungen:

  1. Conda kauft sich von startup300 los, nimmt den CFO mit
  2. Siemens kauft Brightly Software mit Latham & Watkins
  3. LexCon 2022 findet heuer im Oktober statt
  4. „Die Zinsen gehen in Richtung 1,5 Prozent“