28. Mrz 2012   Recht

Schwarz Schönherr: Nanotechnologie aus der Sicht des Patentrechts

Thomas Adocker ©Schwarz Schönherr

Wien. Unlängst fand in München das Biotech Patenting-Forum statt. Neben Vertretern  internationaler Pharma- und Biotech-Unternehmen referierten dort auf Biotechnologie und Biotech-Patente spezialisierte Patent- und Rechtsanwälte.

Thomas Adocker, Rechtsanwalt bei der Wiener Wirtschaftskanzlei Schwarz Schönherr und spezialisiert auf Patentrecht und Life Sciences, erörterte die patentrechtlichen Aspekte der Nanotechnologie und die Kennzeichnung von Produkten, die Nano-Partikel enthalten.

„Das Gebiet der Nanotechnologie ist längst nicht mehr bloß Zukunftsmusik, sondern bereits Realität. Umso wichtiger ist es, dass Unternehmen, die in diesem immer wichtiger werdenden Technologiebereich tätig sind, über die rechtlichen Rahmenbedingungen, die spezifischen rechtlichen Probleme und über mögliche Gefahren bestmöglich informiert sind“, erklärt Thomas Adocker in einer Aussendung.

Link: Schwarz Schönherr

    Weitere Meldungen:

  1. Neues Ranking der innovativsten Unternehmen von LexisNexis
  2. Neue Rechts-MOOCS zum Thema Forschung
  3. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  4. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?